10.November 2017

ENCW und Netze BW bauen Freileitung zwischen Calw und Altburg ab

Vollsperrung der Kreisstraße K 4325 am Samstag, 25. November

Calw. Die Energie Calw GmbH (ENCW) und die Netze BW GmbH bauen derzeit die 20.000-Volt-Freileitung ab, die die Kernstadt Calw mit den Teilorten Alzberg und Altburg verbindet. Sie wird nicht mehr benötigt, da vor einiger Zeit neue Mittelspannungs-Erdkabel verlegt wurden, die diese Freileitung ersetzen. Es handelt sich um eine sogenannte Doppel-Freileitung, bei der über die Traversen der Strommasten zwei Systeme mit je drei Leiterseilen gespannt sind. Sie wurde von beiden Unternehmen genutzt.

Im Rahmen dieser Demontagearbeiten muss am Samstag, 25. November, die Kreisstraße K 4325 von 8:00 Uhr bis 17:00 Uhr zwischen dem Feuerwehrmagazin (St. Wendelstraße) und dem Abzweig zum Amtsgericht/Polizei komplett gesperrt werden. Dies ist notwendig, um die Leiterseile abzunehmen, die die Straße auf diesem Teilstück zweimal überspannen und um einen direkt am Straßenrand stehenden Betonmasten zu entfernen. Eine Umleitung ist ausgeschildert und erfolgt über die Bundesstraße B 296 über Hirsau und Oberreichenbach. Da die Arbeiten nur im Bereich der ‚Neonbergtrasse‘ stattfinden, ist die Zufahrt zur Inselgasse (Kaufland), Hirsauer Wiesenweg und St. Wendelstraße im Stadtkern von Calw weiterhin möglich. Die Zufahrt in die Altburger Straße zur Polizei und dem Amtsgericht ist vom Wimberg her kommend möglich. Beim Busverkehr kann es zu Einschränkungen kommen.

ENCW und Netze BW bitten um Verständnis für die Beeinträchtigungen.

Weitere Neuigkeiten aus Kategorie: Pressemitteilung

Wie viele Ladestationen verträgt das Ortsnetz?

Neues Schaltwerk für Horb am Neckar

Stromausfall in Mühlhausen und Umgebung

Netze BW stellt Stromversorgung schrittweise wieder her

Weitgehend schnell behobener Stromausfall rund um Rottenacker