06.Oktober 2017

Netze BW baut Freileitungen zwischen Ebhausen, Wildberg und Neubulach ab

Demontage der Leiterseile beginnt am Montag, 16. Oktober

Ebhausen / Wildberg/ Neubulach. Die Netze BW GmbH hatte 2016 das Mittelspannungsnetz in mehreren Etappen zwischen Ebhausen, Wildberg und Neubulach modernisiert und neue Erdkabel verlegt. Die Stromversorgung erfolgt nun gänzlich über die neuen Mittelspannungs-Stromkabel, sie ersetzen die Freileitung, die bislang die Kommunen verband.

Ab Montag, 16. Oktober, beginnt die Netze BW mit dem Abbau dieser Freileitung. Dabei werden auf einer Trasse von etwa fünf Kilometern die Leiterseile, 25 Betonmasten sowie 7 Gittermasten vom Schaltwerk im Süden von Neubulach, am Aussiedlerhof Dingler im Westen von Wildberg-Schönbronn vorbei bis zur Umspannstation ‚In der Reute‘ in Ebhausen-Wenden entfernt. Mit der Demontage hat der Netzbetreiber bis zum Herbst gewartet, da jetzt, nachdem die Felder abgeerntet sind, die Behinderung am geringsten ist. In den ersten Wochen werden zunächst die Leiterseile von den Masten abgenommen. Danach startet der Rückbau der Betonmasten. Diese werden komplett mit den Fundamenten entfernt und die Flächen wieder in den ursprünglichen Zustand versetzt. Neben der rein optischen Verbesserung des Landschaftsbildes, können nach dem Mastabbau auch die Landwirte ihre Felder wieder leichter bewirtschaften.

Wenn alles planmäßig verläuft, werden die Demontagearbeiten Anfang Dezember abgeschlossen sein.

Weitere Neuigkeiten aus Kategorie: Pressemitteilung

Rasch behobene Stromausfälle nach Sturmschäden in Ratshausen und Aldingen

Netze BW baut 20.000 Volt Freileitung über Bahnhof Tuttlingen ab

110.000 Volt Leitungen der Netze BW zwischen Ravensburg und Baindt sin ...

Modernisierungsmaßnahmen im Umspannwerk Tonbach