26. September 2019

Netze BW setzt Erneuerung des bei einem Unfall beschädigten Strommasten an der Körschtalstraße fort

Komplette Straßensperrung in der Kalenderwoche 46

Denkendorf. Ab Montag, 30. September, setzt die Netze BW GmbH die Erneuerung des bei einem Unfall beschädigten Hochspannungsmasten an der Körschtalstraße zwischen Deizisau und Denkendorf fort. Nach eingehender Prüfung hat der Netzbetreiber beschlossen, auch das gesamte Mastfundament auszutauschen.

Zunächst werden Meißelbagger zu beobachten sein, die den alten Betonsockel zerkleinern sowie Lastwagen, die den Aushub abtransportieren. Danach beginnt die Errichtung des neuen Fundaments, das mit tiefgründenden Kleinbohrpfählen ausgeführt wird. Neun bis zu 15 Meter lange Betonpfähle und eine zusätzliche Betonplatte sorgen dann für einen sicheren Stand des neuen Gittermasten. Wenn alles planmäßig verläuft, wird dieser in der Kalenderwoche 46, ab 11. November aufgebaut, die Leiterseile umgehängt und das Notgestänge demontiert. Da hierbei große Kranfahrzeuge zum Einsatz kommen, ist es notwendig, in dieser Woche die Körschtalstraße komplett zu sperren. Die Netze BW bittet die Verkehrsteilnehmer um Verständnis für die Beeinträchtigung.

Weitere Neuigkeiten aus Kategorie: Pressemitteilung

Die Ortsnetzstation in Malmsheim/Renningen ist eine von 550, die die Netze BW mit dem Stromsensor „SMIGHT Grid“ ausstattet. (Quelle: SMIGHT/Uli Deck)

15. Oktober 2019

Digitalisierung im Netz: Neuer Stromsensor liefert Echtzeitdaten von d ...

14. Oktober 2019

Blick hinter die Kulissen der Stromversorgung

Netze BW öffnet am Sonntag, 20. Oktober, die Türen des Umspannwerks Magstadt

Seltener Einblick: eine der beiden Trinkwasserkammern des neuen Behälters im Stuttgarter Osten.

11. Oktober 2019

Trinkwasservorrat für 100.000 Einwohner im Stuttgarter Osten

11. Oktober 2019

Netze BW setzt die Modernisierung des Stromnetzes in Schlierbach fort

Neue Erdkabel ersetzen Freileitungen