09. September 2019

Gasnetz in Reichenbach an der Fils wird erneuert

Netze BW verlegt neue Erdgasleitungen in der Karlstraße

Reichenbach an der Fils. Die Netze BW GmbH investiert über 100.000 Euro und saniert in der Karlstraße in Reichenbach in die Jahre gekommene Gasleitungen. Dabei werden auf etwa 120 Metern neue Versorgungsleitungen in der südlichen Straßenseite zwischen den Gebäuden Hausnummer 6 und 21 verlegt, sowie die Anschlussleitungen zu den Gebäuden ausgetauscht. Die Baumaßnahme beginnt am Montag, 16. September und wird, wenn alles planmäßig verläuft, Mitte November abgeschlossen sein. Diese Erneuerungsmaßnahme dient der Versorgungssicherheit vor Ort.

Der Tiefbau erfolgt konventionell im offenen Graben. Deshalb wird die Karlstraße während der Bauzeit ab Höhe Gebäude Hausnummer 6 bis zur Kreuzung mit der Paulinenstraße zur Einbahnstraße. Die Durchfahrt ist dann nur noch stadteinwärts möglich, für die Gegenrichtung ist eine Umleitung über die Moltkestraße eingerichtet. Im Baustellenbereich gilt dann auch beidseitiges Parkverbot. Die Netze BW bittet Anlieger und Verkehrsteilnehmer um Verständnis für die Beeinträchtigungen.

Die betroffenen Anwohner werden in Kürze noch direkt informiert. Es sind jedoch zur Durchführung der Baumaßnahme keine geplanten Versorgungunterbrechungen notwendig.

Weitere Neuigkeiten aus Kategorie: Pressemitteilung

Bild TransnetBW: Aus der Luft ist die Bautätigkeit auf dem Gelände der Netze BW (oberer Bildrand, Stand Sommer 2018) gut zu erkennen.

10. September 2019

Modernisierung des Umspannwerks Engstlatt abgeschlossen

Nur über einen Steg erreichbar: der Hochspannungsmast im Schwarza-Becken

05. September 2019

110.000 Volt Mast im See getauscht

Vorfreude auf dreieinhalb „spannende“ Jahre: Die Auszubildenden am Standort Tuttlingen der Netze BW

04. September 2019

Ein „spannender“ Lebensabschnitt für elf junge Menschen

Bild (Netze BW): Symbolischer Griff zum Spaten mit Vertretern der umliegenden Gemeinden, des Landkreises, des Landtags sowie der beteiligten Firmen (dritter von links: Obermarchtals Bürgermeister Martin Krämer)

04. September 2019

Auch in Obermarchtal gibt es bis Ende 2020 superschnelles Internet

Diese Webseite verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen und das Angebot für Sie stetig zu verbessern. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Mehr Informationen