07. Januar 2019

Landkreis Calw investiert erneut in den Breitbandausbau

Hintere Reihe von links nach rechts:
Stadt Bad Liebenzell, Bürgermeister Dietmar Fischer, Landratsamt Calw, Andreas Knörle, Stadt Bad Wildbad, Bürgermeister Klaus Mack, Gemeinde Simmersfeld, Bürgermeister Jochen Stoll, Gemeinde Enzklösterle, Bürgermeisterin Petra Nych, Gemeinde Oberreichenbach, Bürgermeister Karlheinz Kistner, Netze BW GmbH, Jörn Priebe, Gemeinde Neuweiler, Bürgermeister Martin Buchwald, Gemeinde Schömberg, Bürgermeister Matthias Leyn

Vordere Reihe von links nach rechts:
Leiter Dienstleitungsmanagement und Telekommunikation der Netze BW GmbH, Matthias Groß, Landkreis Calw, Landrat Helmut Riegger, Stadt Bad Teinach-Zavelstein, Bürgermeister Markus Wendel, Stadt Haiterbach, Bürgermeister Andreas Hölzelberger

Der Landkreis Calw investiert zusammen mit seinen Städten und Gemeinden erneut in den Breitbandausbau, diesmal mit einer Gesamtsumme von 20,5 Mio. Euro. Nach einem großen Ausschreibungsverfahren erhält die Netze BW GmbH den Auftrag, als Generalunternehmer (GU) in 9 kreisangehörigen Städten und Gemeinden (Bad Liebenzell, Bad Teinach-Zavelstein, Bad Wildbad, Enzklösterle, Haiterbach, Neuweiler, Oberreichenbach, Schömberg und Simmersfeld) innerörtliche Glasfasernetze mit einer Gesamtlänge von 113 km zu errichten.

„Wir freuen uns sehr, den Zuschlag erhalten zu haben, als verantwortlicher Generalunternehmer für die Kommunen des Landkreises Calw betriebsbereite Glasfasernetze zu errichten. Die Netze BW hat in den letzten Jahren bereits in vielen Kommunen Leerrohranlagen zur Belegung mit Glasfaserkabeln verlegt und so die erforderliche Infrastruktur für eine leistungsstarke Internetverbindung bereitgestellt. Im Fokus stand dabei immer, möglichst viele Privat- oder Gewerbekunden an das Netz der Zukunft anzuschließen. Dies kann im Zuge der Baumaßnahmen kostengünstig erfolgen“, so Matthias Groß, verantwortlicher Leiter Sparte Dienstleistungen der Netze BW GmbH.

Die ersten Bagger werden in den Ausbaugebieten im Frühjahr 2019 rollen. Bis spätestens zum 31.03.2021 werden alle Bauarbeiten abgeschlossen sein. Nach Abschluss der Bautätigkeiten wird das Glasfasernetz dem privaten Netzbetreiber NSWnetz überlassen, der Endkundendienste und Produkte wie Internetanschlüsse, Telefon oder IP-TV bereitstellt. Er ist auch der spätere Vertragspartner der Endkunden. Im Jahr 2019 werden für die Bürgerinnen und Bürger in den Ausbaugebieten Informationsveranstaltungen zum schnellen Internet stattfinden.

Für Landrat Helmut Riegger bedeutet der Vertragsabschluss mit der Netze BW GmbH einen wichtigen Schritt in Richtung Zukunft: „Der Breitbandausbau geht voran! Wir wollen den Landkreis Calw so schnell wie möglich mit schnellem Internet versorgen und sind mit diesem Großprojekt auf dem besten Weg!“
Auch der Dezernent und Geschäftsführer des Eigenbetriebs Breitband Landkreis Calw, Andreas Knörle, zog zur Auftragsvergabe erfreut Bilanz: „Die Kosteneinsparungen und Synergieeffekte, die wir durch die Generalunternehmer-Ausschreibung generieren konn-ten, sind immens. Es ist großartig, dass alle 9 teilnehmenden Kommunen an einem Strang ziehen!“

Zeitplan:
17.12.2018 formelle Zuschlagserteilung
01.01.2019 Vertragsbeginn zwischen GU und den einzelnen Städten und Gemeinden, gleichzeitig Projektbeginn und Beginn der Planungsleistungen, Baubeginn: spätestens 01.05.2019
31.12.2019 Fertigstellung von mind. 30 % der geplanten innerörtlichen Verteilnetze
31.12.2020 Fertigstellung von mind. 80 % der geplanten innerörtlichen Verteilnetze
Bis 31.03.2021 Fertigstellung von 100 % der geplanten innerörtlichen Verteilnetze
Ausbaugebiete:
Bad Liebenzell Stadtteil Monakam, Stadtteil Unterhaugstett, Backbonetrasse, Rathaus bis Monbachtal, Stadtteil Möttlingen
Bad Teinach-Zavelstein Bereiche Emberg und Schmieh, Stadtteil Sommenhardt, Bereich Zavelstein, Schulstandort und Gewerbebetriebe
Bad Wildbad Gewerbegebiete und Schulstandort Stadtteil Calmbach, Backbonetrasse Bad Wildbad-Lautenhof, Bereich Lautenhof, Bereiche Sprollenhaus, Christophshof, Bais und Sprollenmühle, Stadtteil Nonnenmiss, Bereich Johannesklinik
Enzklösterle Ortsteil Enzklösterle, Ortsteil Nonnenmiss, Bereich Enzklösterle Süd
Haiterbach Wohnlage Kernstadt Haiterbach Süd, Gewerbegebiete Kernstadt Haiterbach, Gewerbegebiete und Schulstandort Stadtteil Beihingen, Gewerbegebiete und Schulstandort Stadtteil Oberschwandorf
Neuweiler Ortsteil Gaugenwald
Oberreichenbach Ortsteil Würzbach mit Naislach, Ortsteil Igelsloch mit Siehdichfür
Schömberg Ortsteil Bieselsberg, Ortsteil Oberlengenhardt
Simmersfeld Gewerbegebiet Simmersfeld, Ortsteile Aichhalden, Wohnlage Ettmansweiler Nord

Weitere Neuigkeiten aus Kategorie: Pressemitteilung

Großes Interesse auch bei Bundestagsabgeordneten und Vertretern des Alb-Donau-Kreises fand der Spatenstich für den Breitbandausbau in der Gemeinde Lauterach (Quelle: SZ/Ehrenfeld).

18. Juni 2019

Spatenstich in Lauterach: Schnelles Internet bis Ende 2020

Mit „Connect+“ vertiefen 20 Übertragungs- und Verteilnetzbetreiber ihre Kooperation beim Datenaustausch zum Redispatch

13. Juni 2019

Netzbetreiber starten Projekt „Connect+“ zum Datenaustausch für Redisp ...

07. Juni 2019

Netze BW modernisiert und verstärkt Stromnetz zwischen Aichtal und Schlaitdorf

Erdkabel ersetzen Freileitung

05. Juni 2019

Ausbau der Versorgungsnetze in Ehningen

Netze BW erschließt weitere Straßen für die Gasversorgung und verlegt dabei glei ...

Diese Webseite verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen und das Angebot für Sie stetig zu verbessern. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Mehr Informationen