28.Dezember 2017

„Guter Brauch“ an Weihnachten: Netze BW spendet 2000 Euro an Heggbacher Werkstatt

Scheckübergabe in der Heggbacher Werkstatt mit Bürgermeister Elmar Braun.

Maselheim. Die Netze BW hat 2.000 Euro an den Heggbacher Werkstattverbund der St. Elisabeth-Stiftung gespendet. Den symbolischen Scheck nahmen am vergangenen Freitag Martina Miller und Markus Reißig als Leiter der Niederlassung Maselheim sowie Linda Zimmer und Nicole Bechstein vom Werkstattrat entgegen. Mit dem Betrag wird ein speziell angefertigter, hochwertiger Sitz für eine Dreier-Schaukel finanziert. Der erlaube es laut Martina Miller auch Menschen mit einer körperlichen Behinderung, in den Pausen oder der Freizeit zusammen mit den Mitarbeitern das entspannende Vergnügen zu genießen.

„Seit Jahren schon verzichtet die Netze BW, wie auch die EnBW, auf Geschenkaktionen für Geschäftspartner zu Weihnachten zugunsten regionaler karitativer Projekte“, betonte Walafried Schrott als Überbringer. Dabei kämen auch 2017 wieder über 40.000 Euro zusammen. Bürgermeister Elmar Braun hatte die Scheckübergabe gerne zu einem Informationsbesuch vor Ort genutzt.

Weitere Neuigkeiten aus Kategorie: Pressemitteilung

'Friederike' sorgt für großflächigen, wenn auch meist kurzen Stromausfall auf der Alb

Intelligente Messsysteme erstmals sparten- und systemübergreifend: Fel ...

Stromausfälle rund um Leutkirch und nördlich von Isny nach Schneesturm sind behoben

Weitestgehend sehr schnell behobener Stromausfall nach Sturmschaden in Bremelau