06.Dezember 2017

Netze BW baut 20.000 Volt Freileitung über Bahnhof Tuttlingen ab

Sperrung der B 311 in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch

Tuttlingen. In der Nacht vom 12. auf den 13. Dezember baut die Netze BW die 20.000 Volt Leitung ab, die unter anderem über die Bahntrasse führt. Ab Mitternacht bleibt die B 311 deshalb sicherheitshalber für voraussichtlich vier Stunden gesperrt. Eine Umleitung wird eingerichtet.

Nicht nur die ungewöhnliche Länge des Spannfelds zwischen dem Masten westlich des Bahnhofs und dem oben an der Jetterstraße machen den Einsatz kompliziert. Als besondere Herausforderung gilt der Abschnitt über den Gleisen selbst, weil die Kabel auf keinen Fall mit dem Fahrdraht in Berührung kommen dürfen. Deshalb wurde mit der Deutschen Bahn ein Zeitfenster von drei Stunden ab 0:30 Uhr vereinbart, in denen der Zugverkehr ruht. Dann werden die Spezialisten des rheinischen Netzbauers Scheurer die Kabel nacheinander abzwicken und mithilfe von Hubsteigern vorsichtig zum Boden ablassen. Nach dem Unglück mit dem Kleinflugzeug vor drei Jahren sind noch vier der ursprünglich sechs Leiterseile zu entfernen. Ab etwa 4 Uhr soll der Verkehr auf der B 311 wieder freigegeben werden können.

Die Maßnahme bildet eine Art „Schlüsselstelle“ beim Abbau der zehn Kilometer langen Freileitungstrasse mit insgesamt 70 Masten zwischen dem Tuttlinger Freibad und Liptingen. Die Netze BW hat damit die Hegauenergie aus Eigeltingen beauftragt und hofft, je nach Witterung, auf einen Abschluss der Arbeiten bald im neuen Jahr. Zuvor hatte die EnBW-Tochter nach und nach ein leistungsfähigeres Erdkabel vom Umspannwerk Tuttlingen über Fridingen und Buchheim nach Emmingen-Liptingen verlegt. Das versorgt seit dem Frühjahr die Region auf der 20.000 Volt Mittelspannungsebene.

Weitere Neuigkeiten aus Kategorie: Pressemitteilung

Abb. 1: Von Netze BW favorisierter (kombinierter) Erdkabel-/ Freileitungskorridor (E2)

Neubau einer 110-kV-Hochspannungsleitung zwischen Kupferzell und Rot a ...

„In gut einem Jahr will die Netze BW ein neues Umspannwerk an der Iller in Betrieb nehmen“

Baubeginn am neuen Umspannwerk Tannheim der Netze BW

Folgen der Gewitter: Weitgehend rasch behobener Stromausfall rund um Seibranz am Montagvormittag

Erneuerung der Gashochdruckleitungen wird fortgesetzt

Netze BW verlegt ab Montag, 20. August, weitere neue Erdgasrohre zwischen Weinst ...

Diese Webseite verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen und das Angebot für Sie stetig zu verbessern. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Mehr Informationen