06.März 2018

Rasch behobene Stromausfälle nach Baggerbiss in Nagold

Am Dienstagmittag um 15:12 Uhr kam es in Teilen der Nagolder Innenstadt sowie insbesondere im Industriegebiet zu einem Ausfall des 20.000 Volt-Mittelspannungsnetzes der Netze BW. Als Ursache entpuppte sich ein Baggerbiss an einer Baustelle nahe des Parkplatzes zur Ruine Hohennagold.

Erfreulicherweise hatte der Baggerführer die zentrale Leitstelle sofort über den Schaden informiert. Deshalb konnten die Monteure der Bereitschaft mithilfe von Schaltmaßnahmen die Versorgung innerhalb von 22 Minuten wieder vollständig herstellen. Aufgrund des in der Tiefe gefrorenen Bodens muss die Schadensstelle noch für die Reparatur vorbereitet werden, die im Verlauf des Mittwoch erfolgen wird.

Hintergrund:

Das 10.000 Volt-Mittelspannungsnetz der EnBW-Tochter Netze BW ist in Form „offener Ringe“ aufgebaut, so dass im Störungsfall ein beschädigter Abschnitt – in der Regel zwischen 2 Ortsnetzstationen – „herausgeschaltet“ werden kann. Durch Umschaltungen innerhalb der Ringstruktur können die meisten der betroffenen Ortsnetzstationen sozusagen „von der anderen Seite“ versorgt werden, noch bevor die Reparatur beginnt. Um diesen Vorteil zu erhalten, müssen beschädigte Leitungsabschnitte natürlich möglichst schnell wieder repariert werden. In den Ortsnetz- oder Umspannstationen wird die Spannung von 10.000 V auf die bei Hausanschlüssen gängigen 230/400 Volt heruntertransformiert.

HINWEIS: Informationen zu aktuellen Störungen finden Sie auch online unter www.netze-bw.de/stoerungen.

Weitere Neuigkeiten aus Kategorie: Pressemitteilung

Spatensich von neuem Mast

Verlegung der 110-kV-Leitung in St. Leon-Rot beginnt

Recht „luftig“ kann es bei der Arbeit mit einem Steiger werden.

Wie funktioniert das Stromnetz?

Moderne Umspannstation für Ohmden

Baumaßnahme der Netze BW im Mittleren Weg

Kabelpflug

Stromnetz zwischen Umspannwerk Gültstein und Gäufelden wird für die Zu ...

Diese Webseite verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen und das Angebot für Sie stetig zu verbessern. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Mehr Informationen