07.August 2018

Weitgehend schnell behobener Stromausfall rund um Tieringen nach Gewittersturm am Dienstagnachmittag

Während des Gewitters am Dienstagnachmittag stürzte um 13:56 Uhr ein Baum in dem Waldstück zwischen Tieringen und Hausen in die dort verlaufende 20.000-Volt-Freileitung der Netze BW. Von der Wucht des Aufpralls wurden insgesamt fünf Maste umgerissen. Der folgende Kurzschluss führte zum Stromausfall vor allem in Tieringen, Hausen am Tann und bis hinauf zur Jugendherberge am Lochen.

Der Bereitschaft gelang es in Abstimmung mit der Zentralen Leitstelle in Ravensburg innerhalb von zehn Minuten die Schadensstelle zu lokalisieren. Unmittelbar danach konnte die Versorgung mithilfe von Umschaltungen weitgehend wieder hergestellt werden. Komplizierter erwies sich die Störungsbehebung entlang der Stichleitung zum Lochen. Um 17:24 Uhr waren schließlich alle Anschlüsse wieder am Netz.

Der Abschnitt mit den beschädigten Masten soll in den nächsten Tagen repariert werden und ist aktuell freigeschaltet. Aufgrund der Ringstruktur des Mittelspannungsnetzes lässt sich die Versorgung dennoch sicherstellen.

Weitere Neuigkeiten aus Kategorie: Pressemitteilung

Abb. 1: Von Netze BW favorisierter (kombinierter) Erdkabel-/ Freileitungskorridor (E2)

Neubau einer 110-kV-Hochspannungsleitung zwischen Kupferzell und Rot a ...

„In gut einem Jahr will die Netze BW ein neues Umspannwerk an der Iller in Betrieb nehmen“

Baubeginn am neuen Umspannwerk Tannheim der Netze BW

Folgen der Gewitter: Weitgehend rasch behobener Stromausfall rund um Seibranz am Montagvormittag

Erneuerung der Gashochdruckleitungen wird fortgesetzt

Netze BW verlegt ab Montag, 20. August, weitere neue Erdgasrohre zwischen Weinst ...

Diese Webseite verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen und das Angebot für Sie stetig zu verbessern. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Mehr Informationen