07.August 2018

Weitgehend schnell behobener Stromausfall rund um Tieringen nach Gewittersturm am Dienstagnachmittag

Während des Gewitters am Dienstagnachmittag stürzte um 13:56 Uhr ein Baum in dem Waldstück zwischen Tieringen und Hausen in die dort verlaufende 20.000-Volt-Freileitung der Netze BW. Von der Wucht des Aufpralls wurden insgesamt fünf Maste umgerissen. Der folgende Kurzschluss führte zum Stromausfall vor allem in Tieringen, Hausen am Tann und bis hinauf zur Jugendherberge am Lochen.

Der Bereitschaft gelang es in Abstimmung mit der Zentralen Leitstelle in Ravensburg innerhalb von zehn Minuten die Schadensstelle zu lokalisieren. Unmittelbar danach konnte die Versorgung mithilfe von Umschaltungen weitgehend wieder hergestellt werden. Komplizierter erwies sich die Störungsbehebung entlang der Stichleitung zum Lochen. Um 17:24 Uhr waren schließlich alle Anschlüsse wieder am Netz.

Der Abschnitt mit den beschädigten Masten soll in den nächsten Tagen repariert werden und ist aktuell freigeschaltet. Aufgrund der Ringstruktur des Mittelspannungsnetzes lässt sich die Versorgung dennoch sicherstellen.

Weitere Neuigkeiten aus Kategorie: Pressemitteilung

Gasnetzausbau in Wildberg-Gültlingen wird fortgesetzt

Netze BW verlegt weitere Gasleitungen zur Neuerschließung mit Erdgas

Auch mit dem PPC-Gateway erfolgreich: Lebenszyklus-Test bei der EnBW

Erfolgreicher ALC-Test mit Gateways von PPC: EnBW und Netze BW weisen ...

Arbeiten an Hochspannungsleitung im Süden Karlsruhes

Netze BW führt bis Frühjahr 2019 Instandhaltungsmaßnahmen an den Stahlgittermast ...

Glasfaserbündel

‚Kraftakt‘ für Rechtenstein: Gemeinde baut erstes flächendeckendes Gla ...

Diese Webseite verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen und das Angebot für Sie stetig zu verbessern. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Mehr Informationen