Zähler

Tipps zum Stromsparen

Im Alltag finden sich an vielen Stellen erhebliche Energie-Einsparpotenziale. Das intelligente Messsystem ermöglicht durch die Visualisierung des eigenen Stromverbrauchs, Stromfresser zu identifizieren. Meist kann mit einfachen Maßnahmen der Stromverbrauch gesenkt werden:

Elektroherd

  • Qualitativ hochwertiges Kochgeschirr nutzen
  • Pfannen und Töpfe in der richtigen Größe für die Herdplatten verwenden
  • Restwärme nach dem Ausschalten auch zum Kochen nutzen

Wäschetrockner

  • Kondensationstrockner mit Wärmepumpe braucht weniger Strom als Ablufttrockner
  • Wäsche auch mal an der frischen Luft trocknen
  • Hohe Energieeffizienzklasse wählen (A++)

Gefrierschrank

  • Möglichst kühlen Standort wählen
  • Sich vorher überlegen, was man braucht – Türe nur kurz öffnen
  • Regelmäßig abtauen
  • Wählen Sie die richtige Größe
  • Optimale Temperatureinstellung beträgt ca. -18 Grad
  • Hohe Energieeffizienzklasse wählen (A++)

Kühlschrank

  • Temperatur richtig einstellen (+7 Grad ist meist ausreichend)
  • Kühlen Standort wählen (nicht neben Heizung oder Herd)
  • Sich vorher überlegen, was man braucht – Türe nur kurz öffnen
  • Richtige Größe wählen
  • Hohe Energieeffizienzklasse wählen (A++)

Lampen

  • Licht nur dort anschalten, wo man es gerade braucht
  • Energiesparlampen verwenden, noch besser LED-Lampen

Monitore

  • Monitor in Arbeitspausen (ab 10 Minuten) abschalten
  • Außerhalb der Arbeitszeit Monitor vom Netz trennen (schaltbare Steckdosenleiste)
  • Keine Bildschirmschoner verwenden
  • Bildschirmhelligkeit nicht zu hoch einstellen (50-70%), Einstellung reduziert die Stromaufnahme um 5-10 Watt

Notebook

  • Bildschirmschoner deaktivieren
  • Notebook nach Arbeitsende vom Stromnetz trennen (schaltbare Steckdosenleiste)
  • Stromsparfunktion des Notebooks aktivieren
  • Notebook richtig dimensionieren (je leistungsfähiger das Notebook, desto höher der Stromverbrauch).

Drucker, Kopierer und Fax-Geräte

  • Stromsparfunktion der Geräte nutzen
  • Duplex-Funktion nutzen und überlegen, ob alle Aufträge erforderlich sind
  • Geräte mit einer Zeitschaltuhr zu festgelegten Zeiten abschalten
  • Geräte nach Arbeitsende komplett vom Netz trennen (schaltbare Steckdosenleiste)
  • Geringere Druckqualität spart Energie

Standby-Verbrauch

  • Geräte vollständig vom Netz trennen (Hauptschalter, Stecker ziehen, Steckdosenleiste)
  • Netzteile nach dem Laden aus der Steckdose ziehen
  • Beim Gerätekauf auf geringen Standby-Verbrauch achten
  • Energiesparmodus der Geräte optimal einstellen

Steckdosenleisten & Co.

  • Schaltbare Steckerleisten (mit Fußschalter)& Co.
  • Steckerleiste mit Master/Slave-Funktion
  • Steckdosenschalter
  • Stromsparbox (z.B. Power Safer)
  • Vorschaltgerät
  • Zeitschaltuhr (digital, mechanisch)
  • Bewegungsmelder

Diese Webseite verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen und das Angebot für Sie stetig zu verbessern. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Mehr Informationen