Zähler

Intelligente Messsysteme

Deutschland hat eine grundlegende Umgestaltung der Energieversorgung eingeleitet: den Wechsel hin zu einer nachhaltigen Energieversorgung, die auf erneuerbaren Energien beruht. Die Stromerzeugung aus erneuerbaren Energien unterliegt naturbedingten Schwankungen. Daher müssen Netze, Erzeugung und Verbrauch effizient und intelligent miteinander verknüpft werden.

Wir kümmern uns drum

Ihr Ansprechpartner für Intelligente Messsysteme ist:

  • Projekt "Intelligente Messsysteme"
  • Schelmenwasenstraße 15
  • 70567 Stuttgart
  • 0800 3629130
ROMI Vorteile nutzen

Vorteile und Nutzen

Mit Hilfe intelligenter Messsysteme können Sie die Energiewende zu Hause aktiv mitgestalten. Diese innovativen Geräte geben unter anderem detailliert Aufschluss darüber, wann Sie wie viel Strom verbrauchen. Die so gewonnene neue Transparenz erleichtert es Ihnen, Ihren künftigen Energieverbrauch zu kontrollieren und zu senken. So tragen Sie auch zu einer Reduzierung des CO2-Ausstoßes bei.

Darüber hinaus liefern intelligente Messsysteme dem Netzbetreiber wichtige Netzzustandsdaten, mit denen er den Ausbau moderner zukunftsfähiger Netze vorantreiben kann. Dadurch können Netzbaumaßnahmen durch bessere Netzauslastung reduziert werden.

Intelligente Messsysteme – Digitalisierung der Energiewende zu Hause

Viele nachhaltig orientierte Verbraucher setzen die intelligenten Messsysteme bereits zur Digitalisierung ihres Energieverbrauchs ein. Welche Vorteile intelligente Messsysteme gegenüber klassischen Stromzählern für die stabile Energieversorgung haben, zeigen wir in unserem Video. Auch für Sie stecken jede Menge Vorteile in den intelligenten Messsystemen.

In naher Zukunft gibt es noch mehr Vorteile durch intelligente Messsysteme:

  • Die intelligenten Messsysteme sind die technische Voraussetzung für variable, maßgeschneiderte Tarife. Dadurch könnte der Strom bei einem Überangebot günstiger als bisher angeboten werden.
  • Die automatische Steuerung und Schaltung von Geräten wird zukünftig möglich.
  • Überschüssige Wind- und Sonnenenergie kann in Nachtspeicherheizungen oder in lokalen Batterien zwischengespeichert werden > Bei Energieknappheit kann das Laden von Elektroautos unterbrochen werden.
  • Intelligente Messsysteme können Stromverbrauchern neue Möglichkeiten in einem Smart Home (vernetztes Haus) eröffnen.
  • Netzbaumaßnahmen können durch bessere Netzauslastung reduziert werden.

Haben Sie weitere Fragen?

Antworten zu den häufigsten Fragen finden Sie in unserem FAQ-Bereich.

Rollout moderner Messeinrichtungen und intelligenter Messsysteme

Umfang des Rollouts

Durch das Inkrafttreten des Messstellenbetriebsgesetzes (MsbG) sind alle grundzuständigen Messstellenbetreiber verpflichtet, künftig in allen Verbrauchsanlagen moderne Messeinrichtungen bzw. intelligente Messsysteme einzubauen (unter Vorbehalt der jeweils aktuellen Gesetzgebung und technischen Verfügbarkeit).

Gemäß §37 Abs. 1 MsbG informiert die Netze BW GmbH als grundzuständiger Messstellenbetreiber nachfolgend über den Umfang ihrer Rolloutverpflichtungen, ihre Standardleistungen sowie mögliche Zusatzleistungen.

Moderne Messeinrichtungen

  • Rollout von rund 1,89 Mio. Zählpunkten bis 2032

Intelligente Messsysteme

  • Rollout von rund 0,5 Mio. Zählpunkten bis 2032
Preise

Die Preise für moderne Messeinrichtungen und intelligente Messsysteme entnehmen Sie bitte dem nachfolgenden Dokument

Zusätzliche Serviceleistungen gegen Aufpreis

Auf Anfrage

Das könnte Sie auch interessieren

Intelligente Messsysteme

Rahmenbedingungen

Was bedeutet die Digitalisierung der Energiewende für Stromverbraucher?

Intelligente Messsysteme

Technische Grundlagen

Komponenten des intelligenten Messsystems

Zähler

Tipps zum Stromsparen

Stromspartipps für Privathaushalte & Gewerbe