Beleuchtung

Finanzierungs- und Förderprogramme

Für die kommunale Straßenbeleuchtung gibt es momentan vom Bund eine neue Fördermöglichkeit. Günstige Finanzierungen werden von der L-Bank und der KfW angeboten.

Fördermöglichkeiten

BMU-LED Außen- und Straßenbeleuchtung Förderung für Kommunen 2019

Wer wird gefördert?

  • Kommunen (Städte, Gemeinden, Landkreise)
  • Zusammenschlüsse, an denen ausschließlich Kommunen beteiligt sind
  • Betriebe, Unternehmen und sonstige Organisationen mit mindestens 25 % kommunaler Beteiligung
  • Öffentliche, gemeinnützige und religionsgemeinschaftliche Hochschulen (außer Volkshochschulen)
  • Eingetragene Sportvereine mit Gemeinnützigkeitsstatus

Was wird gefördert und wie hoch ist die Förderquote?

  • Hocheffiziente Beleuchtungstechnik in Kombination mit der Installation einer Regelungs- und Steuerungstechnik zur zonenweisen zeit- oder präsenzabhängigen Schaltung mit CO2-Minderungspotenzial von mindestens 50% (Förderquote bis zu 20%)

  • Hocheffiziente Beleuchtungstechnik in Kombination mit der Installation einer Regelungs- und Steuerungstechnik für eine adaptive Nutzung der Beleuchtungsanlage mit CO2-Minderungspotenzial von mindestens 50% (Förderquote bis zu 25%)

  • Hocheffiziente Beleuchtungstechnik bei der Sanierung von Lichtsignalanlagen mit CO2-Minderungspotenzial von mindestens 50% (Förderquote bis zu 20%)

Antragszeiträume:

    1. Juli 2019 bis 30. September 2019

Förderbedingungen:

  • Mindestprojektgröße: Zuwendung 5000 € (mind. Gesamtausgabe 25.000 € bzw. 20.000 €)
    Um die Mindestzuwendung zu erreichen, können Vorhaben in einem Antrag zusammengefasst werden.
  • Zweckbindungsfrist: 5 Jahre
  • Ausreichende personelle sowie finanzielle (mit Ausnahmen) Kapazitäten zur Durchführung des Vorhabens
  • Vorhaben muss zum Teil innerhalb des Bewilligungszeitraums begonnen, durchgeführt und abgeschlossen sein.

Weitere Informationen:

IKK-Investitionskredit Kommunen (KfW 208) - Finanzierung

Wer wird gefördert?

  • Kommunale Gebietskörperschaften
  • deren rechtlich unselbstständige Eigenbetriebe
  • Gemeindeverbände wie kommunale Zweckverbände

Was wird gefördert?

  • Investitionen der Kommunen in die kommunale und soziale Infrastruktur

Höhe der Zuwendung:

  • Beträge bis 2 Mio. €: bis zu 100 % der förderfähigen Investitionskosten
  • Beträge über 2 Mio. €: bis zu 50 % der förderfähigen Investitionskosten
    Laufzeiten bis zu 10-30 Jahre, davon bis zu 1 - 5 tilgungsfreie Jahre
    Der Programmzins wird für 10 Jahre festgeschrieben. Dieser orientiert sich an der Kapitalmarktentwicklung und wird täglich angepasst.

Rahmenbedingungen:

  • Kombination mit anderen öffentlichen Förderprogrammen möglich

Weitere Informationen:

L-Bank – Investitionskredit Kommune direkt (Infrastrukturprogramm Baden-Württemberg) - Finanzierung

Wer wird gefördert?

  • Kommunale Gebietskörperschaften (Gemeinden, Städte, Kreise)
  • Rechtlich unselbstständige kommunale Eigenbetriebe
  • Kommunale Zweckverbände, die wie kommunale Gebietskörperschaften behandelt werden können und ein Risikogewicht von Null haben.

Was wird gefördert?

  • Alle Investitionen in die kommunale Infrastruktur, die benötigt werden, um kommunale Aufgaben zu erfüllen.
  • Maßnahmen zur Energieeinsparung in Baden-Württemberg

Höhe der Zuwendung:

  • Bei Kreditbeträgen < 2 Mio. € 100 % der förderfähigen Kosten
  • Bei Kreditbeträgen ab 2 Mio. € 50 % der förderfähigen Kosten

Fristen:

  • Im Rahmen des laufenden Haushaltsjahres können bereits begonnene Bauabschnitte finanziert werden (inklusive Haushaltsreste des Vorjahres). Bei mehrjährigen Bauvorhaben sollte für jedes Haushaltsjahr ein Antrag gestellt werden.

Rahmenbedingungen:

  • Eine Kombination mit anderen Fördermitteln ist möglich.

Weitere Informationen:

Diese Webseite verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen und das Angebot für Sie stetig zu verbessern. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Mehr Informationen