Die Strom- und Gasversorgung ist sicher

Wir alle verfolgen mit Sorge die Entwicklung bei der Ausbreitung des Corona-Virus. Bei der Netze BW nehmen wir unsere Verantwortung als Betreiberin von Strom- und Gasnetzen in Baden-Württemberg sehr ernst.

Deshalb haben wir frühzeitig personelle und technische Maßnahmen getroffen, dieser Verantwortung auch in der aktuellen Situation gerecht zu werden. Zum jetzigen Zeitpunkt gibt es durch die Pandemie keinerlei Einschränkungen bei der Versorgung mit Strom und Gas. Über 1.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Leitstellen, den Regional- und Bezirkszentren und den regionalen Entstördiensten sind dafür in unserem gesamten Netzgebiet für Sie im Einsatz.

Wir kümmern uns drum – versprochen!

Beleuchtung

Finanzierungs- und Förderprogramme

Für die kommunale Straßenbeleuchtung gibt es momentan vom Bund eine neue Fördermöglichkeit. Günstige Finanzierungen werden von der L-Bank und der KfW angeboten.

Fördermöglichkeiten

BMU-LED Außen- und Straßenbeleuchtung Förderung für Kommunen 2019

Wer wird gefördert?

  • Kommunen (Städte, Gemeinden, Landkreise)
  • Zusammenschlüsse, an denen ausschließlich Kommunen beteiligt sind
  • Betriebe, Unternehmen und sonstige Organisationen mit mindestens 25 % kommunaler Beteiligung
  • Öffentliche, gemeinnützige und religionsgemeinschaftliche Hochschulen (außer Volkshochschulen)
  • Eingetragene Sportvereine mit Gemeinnützigkeitsstatus

Was wird gefördert und wie hoch ist die Förderquote?

  • Hocheffiziente Beleuchtungstechnik in Kombination mit der Installation einer Regelungs- und Steuerungstechnik zur zonenweisen zeit- oder präsenzabhängigen Schaltung mit CO2-Minderungspotenzial von mindestens 50% (Förderquote bis zu 20%)

  • Hocheffiziente Beleuchtungstechnik in Kombination mit der Installation einer Regelungs- und Steuerungstechnik für eine adaptive Nutzung der Beleuchtungsanlage mit CO2-Minderungspotenzial von mindestens 50% (Förderquote bis zu 25%)

  • Hocheffiziente Beleuchtungstechnik bei der Sanierung von Lichtsignalanlagen mit CO2-Minderungspotenzial von mindestens 50% (Förderquote bis zu 20%)

Antragszeiträume:

    1. Juli 2019 bis 30. September 2019

Förderbedingungen:

  • Mindestprojektgröße: Zuwendung 5000 € (mind. Gesamtausgabe 25.000 € bzw. 20.000 €)
    Um die Mindestzuwendung zu erreichen, können Vorhaben in einem Antrag zusammengefasst werden.
  • Zweckbindungsfrist: 5 Jahre
  • Ausreichende personelle sowie finanzielle (mit Ausnahmen) Kapazitäten zur Durchführung des Vorhabens
  • Vorhaben muss zum Teil innerhalb des Bewilligungszeitraums begonnen, durchgeführt und abgeschlossen sein.

Weitere Informationen:

IKK-Investitionskredit Kommunen (KfW 208) - Finanzierung

Wer wird gefördert?

  • Kommunale Gebietskörperschaften
  • deren rechtlich unselbstständige Eigenbetriebe
  • Gemeindeverbände wie kommunale Zweckverbände

Was wird gefördert?

  • Investitionen der Kommunen in die kommunale und soziale Infrastruktur

Höhe der Zuwendung:

  • Beträge bis 2 Mio. €: bis zu 100 % der förderfähigen Investitionskosten
  • Beträge über 2 Mio. €: bis zu 50 % der förderfähigen Investitionskosten
    Laufzeiten bis zu 10-30 Jahre, davon bis zu 1 - 5 tilgungsfreie Jahre
    Der Programmzins wird für 10 Jahre festgeschrieben. Dieser orientiert sich an der Kapitalmarktentwicklung und wird täglich angepasst.

Rahmenbedingungen:

  • Kombination mit anderen öffentlichen Förderprogrammen möglich

Weitere Informationen:

L-Bank – Investitionskredit Kommune direkt (Infrastrukturprogramm Baden-Württemberg) - Finanzierung

Wer wird gefördert?

  • Kommunale Gebietskörperschaften (Gemeinden, Städte, Kreise)
  • Rechtlich unselbstständige kommunale Eigenbetriebe
  • Kommunale Zweckverbände, die wie kommunale Gebietskörperschaften behandelt werden können und ein Risikogewicht von Null haben.

Was wird gefördert?

  • Alle Investitionen in die kommunale Infrastruktur, die benötigt werden, um kommunale Aufgaben zu erfüllen.
  • Maßnahmen zur Energieeinsparung in Baden-Württemberg

Höhe der Zuwendung:

  • Bei Kreditbeträgen < 2 Mio. € 100 % der förderfähigen Kosten
  • Bei Kreditbeträgen ab 2 Mio. € 50 % der förderfähigen Kosten

Fristen:

  • Im Rahmen des laufenden Haushaltsjahres können bereits begonnene Bauabschnitte finanziert werden (inklusive Haushaltsreste des Vorjahres). Bei mehrjährigen Bauvorhaben sollte für jedes Haushaltsjahr ein Antrag gestellt werden.

Rahmenbedingungen:

  • Eine Kombination mit anderen Fördermitteln ist möglich.

Weitere Informationen:

Anwendung lädt