Die Strom- und Gasversorgung ist sicher

Wir alle verfolgen mit Sorge die Entwicklung bei der Ausbreitung des Corona-Virus. Bei der Netze BW nehmen wir unsere Verantwortung als Betreiberin von Strom- und Gasnetzen in Baden-Württemberg sehr ernst.

Deshalb haben wir frühzeitig personelle und technische Maßnahmen getroffen, dieser Verantwortung auch in der aktuellen Situation gerecht zu werden. Zum jetzigen Zeitpunkt gibt es durch die Pandemie keinerlei Einschränkungen bei der Versorgung mit Strom und Gas. Über 1.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Leitstellen, den Regional- und Bezirkszentren und den regionalen Entstördiensten sind dafür in unserem gesamten Netzgebiet für Sie im Einsatz.

Wir kümmern uns drum – versprochen!

Elektromobilität

Laden und sparen

Jetzt bis zu 200 Euro Bonus für Ihre private Ladestation sichern.

Melden Sie Ihre Ladestation bei uns an!

Warum ist das wichtig?

Als Netzbetreiber kümmern wir uns darum, dass der Strom für Ihr Elektrofahrzeug zur Verfügung steht – wo und wann Sie ihn benötigen. Wenn jedoch zu viele Elektrofahrzeuge in einer Region gleichzeitig geladen werden, kann es im Extremfall dazu kommen, dass das Stromnetz zu stark belastet wird.

Daher reduzieren wir einmal am Tag für vier Stunden die Leistung Ihres Ladeanschlusses, um das Netz zu entlasten. Die Zeiträume finden Sie in unseren Technische Mindestanforderungen zur netzdienlichen Steuerung oder können Sie direkt bei uns anfragen.
Der Leistungsbezug der Ladesäule, wird in diesem Zeitraum auf einphasig 8 A bzw. dreiphasig jeweils 8 A reduziert. Sie laden also nur etwas langsamer. So leisten Sie gemeinsam mit uns einen wesentlichen Beitrag zu einer stabilen Stromversorgung und zur Energiewende.

Sie können auf 2 Arten profitieren!

50-Euro-Bonus

Melden Sie die von Ihrem Installateur montierte Ladestation bei uns an – für die Meldung bedanken wir uns mit 50 Euro.

200-Euro-Bonus (und ggf. niedrigere Stromkosten)

  • Melden Sie Ihre Ladestation bei uns an und geben Sie uns Zugriff darauf – das ist uns 200 Euro Bonus wert.
  • Für das Aufladen von E-Fahrzeugen berechnen wir an diesem Anschluss dann auch niedrigere Netzentgelte als für den normalen Haushaltsstrom. Was das ausmacht, finden Sie in der Beispielrechnung.

Zugriff auf Ihre Ladestation - Was bedeutet das für Sie?

Zur Beispielrechung

In 3 Schritten zum 200-Euro-Bonus und gegebenenfalls niedrigeren Stromkosten

1. Elektroinstallateur anfragen

Sprechen Sie mit Ihrem Elektroinstallateur

Ihr Installateur kann einschätzen, ob und zu welchen Kosten die benötigten Geräte bei Ihnen realisierbar sind. Nach Abschluss der notwendigen Installationsarbeiten sendet er uns die Fertigstellungsanzeige und Ihren Bonusantrag zu. Oder Sie schicken die geforderten Unterlagen an E-Ladepunkt@netze-bw.de oder per Post an uns.

2. Zähler und Steuergerät einbauen

Wir bauen Zähler und Steuergerät ein

Den eigentlichen Einbau des separaten Zählers und des Steuergeräts übernehmen wir. Dazu vereinbaren wir gerne einen Termin mit Ihnen. Nach Einbau des Zählers überweisen wir den Bonus auf das von Ihnen angegebene Konto. Der Bonus kann pro Zähler nur einmalig gewährt werden.

Hierfür erhalten Sie unseren 200-Euro-Bonus.

3. Stromanbieter kontaktieren

Sprechen Sie mit Ihrem Stromversorger


Netzentgelte bezahlen Sie im Regelfall „integriert“, also nicht direkt an uns als Netzbetreiber. Vielmehr sind sie Bestandteil der Gesamtrechnung von Ihrem Stromlieferanten. Fragen Sie deshalb nach einem passenden Tarif, der die günstigeren Netzkonditionen für Ihre Ladestation berücksichtigt. Es besteht nämlich keine Verpflichtung, solche Tarife anzubieten.
Anwendung lädt