Zähler

Moderne Messeinrichtungen

Mit Einführung des Gesetzes zur Digitalisierung der Energiewende am 02. September 2016 durch den Bundestag gibt es in Deutschland nun eine rechtsverbindliche Verpflichtung zum Einbau so genannter moderner Messeinrichtungen (digitale Stromzähler). Dies betrifft seit Januar 2017 alle Haushalte mit einem Stromverbrauch von bis zu 6.000 kWh pro Jahr. Dabei werden schrittweise alle bisherigen Zähler durch moderne Messeinrichtungen ersetzt.

Wir kümmern uns drum

Ihr Ansprechpartner für Zähler ist:

  • Projekt "Intelligente Messsysteme"
  • Schelmenwasenstraße 15
  • 70567 Stuttgart
  • 0800 3629130

Allgemeine Informationen

Moderne Messeinrichtung EMH Stromzähler FotoHintergrund der Einführung moderner Messeinrichtungen ist es, die Ziele der Energiewende zu erreichen. Ein wichtiges Ziel ist die Verbesserung der Energieeffizienz. Eine moderne Messeinrichtung kann Ihnen dabei helfen: Sie liefert Ihnen einen besseren Überblick über Ihren Stromverbrauch und bietet damit die Möglichkeit zu einem bewussteren Umgang mit Energie.

Bei modernen Messeinrichtungen handelt es sich um digitale Stromzähler mit einer besseren Verbrauchsveranschaulichung. Sie bestehen aus einem elektronischen Messwerk und aus einer zweizeiligen Anzeige. Zusätzlich zum aktuellen Zählerstand zeigen moderne Messeinrichtungen auch tages-, wochen-, monats-, und jahresbezogene Stromverbrauchswerte für die letzten 24 Monate am Gerätedisplay an.

Rollout moderner Messeinrichtungen und intelligenter Messsysteme

Umfang des Rollouts

Durch das Inkrafttreten des Messstellenbetriebsgesetzes (MsbG) sind alle grundzuständigen Messstellenbetreiber verpflichtet, künftig in allen Verbrauchsanlagen moderne Messeinrichtungen bzw. intelligente Messsysteme einzubauen (unter Vorbehalt der jeweils aktuellen Gesetzgebung und technischen Verfügbarkeit).

Gemäß §37 Abs. 1 MsbG informiert die Netze BW GmbH als grundzuständiger Messstellenbetreiber nachfolgend über den Umfang ihrer Rolloutverpflichtungen, ihre Standardleistungen sowie mögliche Zusatzleistungen.

Moderne Messeinrichtungen

  • Rollout von rund 1,89 Mio. Zählpunkten bis 2032

Intelligente Messsysteme

  • Rollout von rund 0,5 Mio. Zählpunkten bis 2032
Verträge Messstellenbetrieb Anschlussnutzer

§ 9 Abs. 3 des Messstellenbetriebsgesetzes sieht vor, dass ein Vertrag zwischen Ihnen als Anschlussnutzer und der Netze BW in der Rolle als grundzuständiger Messstellenbetreiber zustande kommt, wenn Sie Elektrizität aus dem Netz der allgemeinen Versorgung entnehmen. Dieser Vertrag kommt entsprechend der im Internet veröffentlichten Allgemeinen Bedingungen zwischen Ihnen und der Netze BW zustande. Im Downloadbereich haben wir für Sie diese Allgemeinen Bedingungen veröffentlich und zur Verfügung gestellt. Wir empfehlen Ihnen, sich die Allgemeinen Bedingungen mitsamt den dazugehörigen Anlagen herunterzuladen und abzuspeichern, sodass Sie jederzeit einen Zugriff auf diese Dokumente haben.

Preise

Die Preise für moderne Messeinrichtungen und intelligente Messsysteme entnehmen Sie bitte dem nachfolgenden Dokument

Zusätzliche Serviceleistungen gegen Aufpreis

Auf Anfrage