Digitale Stromzähler

Moderne Messeinrichtung (mME)

Ablösung der konventionellen Stromzähler

Aus analog wird digital. Aus gutem Grunde!

Die moderne Messeinrichtung ist die neue Technologie im Zählerschrank.

Seit Januar 2017 betrifft der Einbau von modernen Messeinrichtungen alle Haushalte mit einem Stromverbrauch unter 6.000 kWh pro Jahr. Bis zum Jahr 2032 sollen alle analogen Stromzähler durch die neue Zählertechnologie in Deutschland ersetzt werden. Das wurde in dem 2016 verabschiedeten Gesetz zur Digitalisierung der Energiewende festgelegt.

Übrigens: Manche bezeichnen die moderne Messeinrichtung als Smart Meter. Das ist aber nicht korrekt. Bei den modernen Messeinrichtungen kommt es schnell zu Verwechslungen mit Smart Metern. Ein Smart Meter hat technisch viel mehr zu bieten als die moderne Messeinrichtung. Smart Meter steht als Synonym für die intelligente Messeinrichtung.

Aus analog wird digital – Was hat sich geändert?

  • Mit der modernen Messeinrichtung können Sie den aktuellen Zählerstand am Gerätedisplay ablesen, und noch mehr: Alle Stromverbräuche pro Tag, Woche, Monat und Jahr für die letzten 24 Monate sind am Display abrufbar.
  • Die moderne Messeinrichtung kann keine Daten versenden. Das heißt für Sie: Einmal im Jahr muss wie bisher der Zählerstand abgelesen werden. Das geht ganz einfach über das Kundenportal. Komfortabler ist es mit einem Smart Meter, hier erfolgt die Ablesung automatisch. Hier erfahren Sie mehr dazu.
  • Damit die Daten zu Ihrem Stromverbrauch geschützt bleiben, ist Ihre moderne Messeinrichtung durch eine persönliche Identifikationsnummer (PIN) geschützt. Damit haben nur Sie Zugriff auf Ihre Verbrauchsdaten. Ihre PIN erhalten Sie auf Wunsch bei unserem Kundenservice (Tel. 0800 3629 130 oder unter energiezukunft@netze-bw.de.

Wenn Sie wissen möchten, wie die PIN-Eingabe funktioniert und wie die einzelnen Verbräuche ausgelesen werden, dann klicken Sie hier.

In 4 Schritten zu Ihrer modernen Messeinrichtung

Die Erstinformation

Drei Monate vor dem Einbau Ihrer modernen Messeinrichtung erhalten Sie automatisch ein Schreiben von uns. Wir kündigen mit dieser Post an, dass Ihr analoger Stromzähler demnächst durch einen digitalen Stromzähler ersetzt wird.

Termininformation zum Einbau

Ca. zwei Wochen vor dem Einbautermin erhalten Sie von uns einen Terminvorschlag per Post.

Einbau und Inbetriebnahme

Ein Monteur der Netze BW oder von einem unserer Dienstleister erscheint zum angekündigten Termin bei Ihnen und baut die moderne Messeinrichtung ein.

Nach dem Einbau nimmt er diese in Betrieb und Sie erhalten unseren Flyer zur Information:
Flyer Moderne Messeinrichtungen (PDF)

Sie benötigen noch weitere Informationen?
Bedienung der modernen Messeinrichtung(PDF)

Anschließend erhalten Sie von uns per Post eine Wechselbestätigung mit dem alten und neuen Zählerstand am Tag des Wechsels.

Anforderung PIN

Ihren aktuellen Zählerstand können Sie jederzeit ablesen.

Zur Ermittlung Ihrer tages-, wochen-, monats- und jahresbezogenen Werte benötigen Sie eine persönliche Identifikationsnummer (PIN).

Diese können Sie über unseren Kundenservice (Tel. 0800 3629 130 oder energiezukunft@netze-bw.de) anfordern.

Ihre PIN bekommen Sie anschließend per Post.

So behalten Sie den Überblick

Wenn Sie anstelle der modernen Messeinrichtung ein Smart Meter nutzen möchten, kommen Sie gerne auf uns zu. Wir prüfen ob das technisch bei Ihnen möglich ist. Mit einem Smart Meter haben Sie Ihren Energieverbrauch über unser Online-Kundenportal stets im Blick und genießen weitere Vorteile.

Unsere Kunden erzählen von ihrer Energiezukunft.

Intelligente Messsysteme erleichtern Energie- und Kosteneinsparungen und ermöglichen einen persönlichen Beitrag zur Energiewende. Zudem machen sie die Stromablesungen deutlich komfortabler.

Sie interessieren sich für den Umfang des Roll-outs, Verträge oder Preise?

Veröffentlichungen

Was bedeutet die Digitalisierung der Energiewende für Stromverbraucher?

Rechtliche Rahmenbedingungen

Weiterführende Links

Anwendung lädt