Die Strom- und Gasversorgung ist sicher

Wir alle verfolgen mit Sorge die Entwicklung bei der Ausbreitung des Corona-Virus. Bei der Netze BW nehmen wir unsere Verantwortung als Betreiberin von Strom- und Gasnetzen in Baden-Württemberg sehr ernst.

Deshalb haben wir frühzeitig personelle und technische Maßnahmen getroffen, dieser Verantwortung auch in der aktuellen Situation gerecht zu werden. Zum jetzigen Zeitpunkt gibt es durch die Pandemie keinerlei Einschränkungen bei der Versorgung mit Strom und Gas. Über 1.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Leitstellen, den Regional- und Bezirkszentren und den regionalen Entstördiensten sind dafür in unserem gesamten Netzgebiet für Sie im Einsatz.

Wir kümmern uns drum – versprochen!

Wasser

Druckprüfung von Wasserleitungen

Sicherheit, die Maßstäbe setzt.

Beim Neubau von Gas- und Wasserleitungen müssen die fertiggestellten Rohrleitungen vor Inbetriebnahme eine Druckprüfung bestehen. Dabei wird nachgewiesen, ob das Leitungssystem dicht ist und den geplanten Belastungen standhält. Grundlage für das Prüfverfahren der einzelnen Rohrleitungstypen ist das gültige DVGW-Regelwerk.

Unser Angebot für Sie

Messverfahren

  • Beschleunigte Normalverfahren für ST/Zmi-Leitungen und GGG/Zmi-Leitungen nach DVGW W400-2
  • Kontraktionsverfahren für PE-Leitungen nach DVGW W400-2
  • Einflussminimierte Normalverfahren nach DVGW AK W400-2, von uns und anderen Versorgern entwickelt und getestet. Bei uns wird das Verfahren seit 2011 nach dem Technischen Arbeitsblatt R-W3 verbindlich und erfolgreich eingesetzt.

Messtechnik

Unser Druckmesswagen ist mit präziser Messtechnik für die Durchführung verschiedener Druckprüfungen ausgerüstet. Folgende mechanische und elektronische Präzisionsdruckmessinstrumente stehen zur Verfügung:

  • Kolbenmanometer
  • Differenzdruckmesszelle
  • Laborgaszähler für Druckabfallprüfung Luft
  • Präzisionsdatenlogger, 0-22 bar, 1 mbar Auflösung, <0,15 % Messgenauigkeit, PT100 Temperaturensensoren in 4-Leitertechnik mit 0.01 K Auflösung, <0,03 K Messgenauigkeit
  • Elektronische Druckwaage: Messbereich 0-30 bar, <0,03 % Messgenauigkeit
  • Präzisionswaage: Messbereich 0-10 kg; 0,1 g Auflösung
  • Telemetrische Temperaturfernübertragung

Alle Druckmessgeräte sind nach dem DKD-Standard zertifiziert, die Verfahren sind qualitätsgesichert. Die von uns entwickelten Protokolle wurden vom DVGW (z. B. in W400-2) als Standard übernommen.

Dokumentation

Der Verlauf der Druckprüfungen wird exakt registriert. Am Ende der Druckprüfung steht ein aussagefähiges und anerkanntes Protokoll, das Festigkeit und Dichtigkeit des überprüften Rohrsystems nachweist.

Ihre Vorteile im Überblick

Sicherheit, die Maßstäbe setzt.

  • Langjährige Erfahrung in der Druckmesstechnik für Gas- und Wasserleitungen aus unserer Arbeit in Kundennetzen
  • Ingenieurbetreuung der Druckprüfungen
  • Unsere Messtechniker sind benannte Sachkundige
  • Bei Bedarf Kopplung der erforderlichen Druckprüfung mit der Sachverständigenabnahme
Anwendung lädt