Elektromobilität

Laden und sparen – Jetzt bis zu 200 Euro Bonus für Ihre private Ladestation sichern.

Versorgungssicherheit und Elektromobilität – wir kümmern uns drum.

In maximal 3 Schritten zum 200-Euro-Bonus und niedrigeren Stromkosten

Sprechen Sie mit Ihrem Elektroinstallateur

Ihr Installateur kann einschätzen, ob und zu welchen Kosten die benötigten Geräte bei Ihnen realisierbar sind. Nach Abschluss der notwendigen Installationsarbeiten sendet er uns die Fertigstellungsanzeige und Ihren Bonusantrag zu. Oder Sie schicken die geforderten Unterlagen an E-Ladepunkt@netze-bw.de oder per Post an uns.

Wir bauen Zähler und Steuergerät ein

Den eigentlichen Einbau des separaten Zählers und des Steuergeräts übernehmen wir. Dazu vereinbaren wir gerne einen Termin mit Ihnen. Nach Einbau des Zählers überweisen wir den Bonus auf das von Ihnen angegebene Konto. Der Bonus kann pro Zähler nur einmalig gewährt werden.

Hierfür erhalten Sie unseren 200-Euro-Bonus

Sprechen Sie mit Ihrem Stromversorger

Netzentgelte bezahlen Sie bei integrierter Belieferung nicht direkt an uns als Netzbetreiber – sie fließen vielmehr in die Gesamtrechnung ein, die Sie von Ihrem Stromtarif-Anbieter erhalten. Fragen Sie deshalb Ihren Anbieter nach einem passenden Tarif, der die günstigeren Netzkonditionen für Ihre Ladestation berücksichtigt. Die Anbieter sind nicht verpflichtet, solche Tarife anzubieten.

Von niedrigeren Stromkosten profitieren

Melden Sie Ihre Ladestation bei uns an!

Sie haben oder planen einen privaten Anschluss zum Laden eines Elektrofahrzeugs? Dann können Sie jetzt auf 2 Arten profitieren:

50-Euro-Bonus
  • Melden Sie die von Ihrem Installateur montierte Ladestation bei uns an – für die Meldung bedanken wir uns mit 50 Euro.
oder
200-Euro-Bonus (und ggf. niedrigere Stromkosten)
  • Melden Sie Ihre Ladestation bei uns an und geben Sie uns für den Notfall Zugriff darauf – das ist uns 200 Euro Bonus wert.
  • Für das Aufladen von E-Fahrzeugen berechnen wir an diesem Anschluss dann auch niedrigere Netzentgelte als für den normalen Haushaltsstrom. Was das ausmacht, finden Sie in der Beispielrechnung.

Warum ist das wichtig?

Als Netzbetreiber kümmern wir uns darum, dass der Strom für Ihr Elektrofahrzeug zur Verfügung steht – wo und wann Sie ihn benötigen. Wenn jedoch zu viele Elektrofahrzeuge in einer Region gleichzeitig geladen werden, kann es im Extremfall dazu kommen, dass das Stromnetz zu stark belastet wird. Aus Sicherheitsgründen schaltet sich das Netz in solchen Situationen ab – wie bei Ihrer Sicherung zu Hause. Das Ergebnis wäre ein regionaler Stromausfall. Hier können Sie uns unterstützen: Wenn wir einzelne Ladestationen im Notfall gezielt abschalten können, reduziert sich die Belastung der Stromnetze und in den meisten Fällen lässt sich dadurch ein größerer Stromausfall vermeiden. Sobald sich die Belastung der Netze reduziert, schalten wir die betroffenen Ladestationen wieder frei. So leisten Sie gemeinsam mit uns einen wesentlichen Beitrag zu einer stabilen Stromversorgung.

So lohnt es sich zusätzlich

Wenn Sie Ihre Ladestation separat messen lassen, ändern sich zwei Positionen in Ihrer Stromrechnung: Die Netzentgelte sinken; das Messentgelt für die separate Messung kommt hinzu.

Im Detail sieht das so aus:

Regulärer Anschluss (Niederspannung)

Netzentgelt (brutto): 8,70 ct/kWh

Anschluss für Elektromobilität

Netzentgelt E-Mobilität (brutto): 6,09 ct/kWh

Zusammen: - 2,61 Cent/Kilowattstunde
Separater Zähler: + 20,00 € pro Jahr

Hier haben wir für Sie ausgerechnet, warum sich das unter dem Strich für Sie lohnt:

Einsparung pro Jahr, abhängig von Ihrer Fahrleistung*:
Fahrleistung (km/a) 4.000 8.000 13.000 20.000
Stromverbrauch (kWh/Jahr)** 720 1.440 2.340 3.600
Reduktion Entgelte (€/Jahr) -18,79 -37,58 -61,07 -93,96
Mehrkosten Messentgelt (€/Jahr) 20,00 20,00 20,00 20,00
Einmaliger Netze BW Bonus (€) 200,00 200,00 200,00 200,00
Einsparung im 1. Jahr (€) -198,80 -217,60 -241,10 -274,00

* Ohne Kosten für eventuell notwendige Elektroinstallation ** Bei einem spezifischen Verbrauch von durchschnittlich 18 kWh/100 km

Wenn Sie uns Zugriff auf Ihre Ladestation ermöglichen wollen – was bedeutet das für Sie ?

  • Nach Einbau des Zählers und des Steuergeräts überweisen wir Ihnen den Bonus von 200 Euro auf das von Ihnen angegebene Konto.
  • Je nach Tarif Ihres Stromanbieters finden Sie künftig das reduzierte Netzentgelt und das separate Messentgelt für Ihre Ladestation in Ihrer Stromrechnung. Unter dem Strich ein Vorteil für Sie – das zeigt Ihnen die Beispielrechnung.
  • Die separate Messung hat keine Auswirkungen auf den Aufladungsvorgang selbst.
  • Versprochen: Wir schalten Ihre Ladestation nur dann ab, wenn es unbedingt nötig ist. Also wenn zum Beispiel das Stromnetz durch zu viele Ladevorgänge überlastet wird und im schlimmsten Fall ein größerer Stromausfall droht. Feste Sperrzeiten für Ladestationen gibt es in unserem Netzgebiet nicht.

Diese Webseite verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen und das Angebot für Sie stetig zu verbessern. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Mehr Informationen