Die Strom- und Gasversorgung ist sicher

Wir alle verfolgen mit Sorge die Entwicklung bei der Ausbreitung des Corona-Virus. Bei der Netze BW nehmen wir unsere Verantwortung als Betreiberin von Strom- und Gasnetzen in Baden-Württemberg sehr ernst.

Deshalb haben wir frühzeitig personelle und technische Maßnahmen getroffen, dieser Verantwortung auch in der aktuellen Situation gerecht zu werden. Zum jetzigen Zeitpunkt gibt es durch die Pandemie keinerlei Einschränkungen bei der Versorgung mit Strom und Gas. Über 1.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Leitstellen, den Regional- und Bezirkszentren und den regionalen Entstördiensten sind dafür in unserem gesamten Netzgebiet für Sie im Einsatz.

Wir kümmern uns drum – versprochen!

Netzanschluss

Ortsnetzverkabelung

In Ihrer Kommune stehen Verkabelungsmaßnahmen an?

Wichtige Informationen finden Sie hier.

Wir kümmern uns um Ihre sichere Versorgung

Zum Schutz unserer Leitungen gegen Beschädigungen durch Sturm und Gewitter verlegen wir unser Stromnetz sukzessive in das Erdreich - dafür tauschen wir Freileitungen gegen Erdkabel aus.

Sobald wir eine Verkabelungsmaßnahme in Ihrer Kommune planen, werden Sie von uns angeschrieben.

Sie wurden von uns über die anstehende Verkabelungsmaßnahme in Ihrer Kommune informiert?

Was passiert dann?

Unser Bauleiter

setzt sich mit Ihnen in Verbindung.

Unsere Baufirma

führt die Verkabelungsmaßnahme durch.

Sie

beauftragen einen Elektroinstallateur.

Wir

bauen den Dachständer ab.

Der Ablauf im Detail

Schritt 1 - Unser Bauleiter setzt sich mit Ihnen in Verbindung.

Ein Mitarbeiter der Netze BW oder eines Partnerunternehmens kommt proaktiv auf Sie zu, um mit Ihnen vor Ort den Anschlusspunkt (Platz für den neuen Hausanschlusskasten) abzustimmen.

Sollten Sie weitere Fragen zum Ablauf der Baumaßnahme haben, können diese gerne in diesem Gespräch geklärt werden.

Schritt 2 - Unsere Baufirma stellt den neuen Kabelanschluss bei Ihnen zu Hause her.

Hierzu wird ein Graben in der Straße bzw. im Gehweg und auf Ihrem Grundstück ausgehoben.

In diesem Graben wird das Erdkabel bis in Ihr Haus verlegt und im Hausinneren an den neuen Hausanschlusskasten (HAK) angeschlossen.

Anschließend wird der Graben wieder verschlossen.

Schritt 3 - Sie beauftragen für die Änderung Ihrer Hausinstallation einen eingetragenen Elektroinstallateur Ihrer Wahl.

Sobald unsere Baufirma den Kabelanschluss hergestellt hat, erhalten Sie von uns eine Bestätigung.

Nun kann die Änderung Ihrer Hausinstallation durch einen von Ihnen beauftragten, eingetragenen Elektroinstallateur durchgeführt werden. Ihr Elektroinstallateur legt dafür eine neue Hauptleitung zwischen dem Hausanschlusskasten (HAK) und dem Zählerplatz.

Die Kosten für die Änderung der Hausinstallation sind vom Hauseigentümer bzw. der Eigentümergemeinschaft zu übernehmen.

Sie sind noch auf der Suche nach einem eingetragenen Elektroinstallateur?
Hier finden

Schritt 4 - Wir bauen Ihren Dachständer ab, sobald alle Anlieger Ihre Hausinstallation umgestellt haben.

Nach dem Abbau aller Dachständer kann das Freileitungsnetz stillgelegt werden.

Sie beziehen Ihren Strom nun per Erdkabel!

Haben Sie weitere Fragen?

Antworten zu den häufigsten Fragen finden Sie in unserem FAQ-Bereich.

Zu den FAQ
Anwendung lädt