Die Strom- und Gasversorgung ist sicher

Wir alle verfolgen mit Sorge die Entwicklung bei der Ausbreitung des Corona-Virus. Bei der Netze BW nehmen wir unsere Verantwortung als Betreiberin von Strom- und Gasnetzen in Baden-Württemberg sehr ernst.

Deshalb haben wir frühzeitig personelle und technische Maßnahmen getroffen, dieser Verantwortung auch in der aktuellen Situation gerecht zu werden. Zum jetzigen Zeitpunkt gibt es durch die Pandemie keinerlei Einschränkungen bei der Versorgung mit Strom und Gas. Über 1.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Leitstellen, den Regional- und Bezirkszentren und den regionalen Entstördiensten sind dafür in unserem gesamten Netzgebiet für Sie im Einsatz.

Wir kümmern uns drum – versprochen!
Hausanschluss ändern

Bestehenden Netzanschluss ändern

Wir kümmern uns drum.

Sie möchten Ihren Netzanschluss ändern?
So funktioniert's:

Sie planen die Sanierung, den Umbau oder den Abriss eines bestehenden Gebäudes?
Dann sind Sie bei uns richtig.

Schritt 1

Anfrage senden

Teilen Sie uns über unser Onlineformular mit, welchen Änderungswunsch Sie an Ihrem bestehenden Anschluss haben.

Möchten Sie den Anschluss versetzen, stilllegen oder die Leistung erhöhen?

Schritt 2

Anschlusssituation prüfen

Wir prüfen Ihre Angaben und die technische Umsetzung - gegebenenfalls auch direkt vor Ort. Bei Fragen kontaktieren wir Sie telefonisch oder per E-Mail.

Anschließend erhalten Sie Ihr persönliches Angebot.

Schritt 3

Angebot und Auftragserteilung

Nachdem Ihnen das Angebot vorliegt, erteilen Sie uns den Auftrag zur Umsetzung.

Anschließend vereinbaren wir bzw. ein von uns beauftragtes Partnerunternehmen einen Termin mit Ihnen.

Schritt 4

Ausführung vor Ort

Je nach Änderungsvariante führen wir in Abstimmung mit Ihnen bzw. Ihrer Bauleitung oder Ihrem Installateur die gewünschten Maßnahmen vor Ort durch.

Im Falle eines Abrisses werden beispielsweise die Anschlüsse von den Versorgungsleitungen getrennt.

Los geht's

Sie interessieren sich für unsere Änderungsvarianten?

Versetzen

Ein Versetzen Ihres Netzanschlusses - provisorisch oder dauerhauft - kann z. B.

  • bei Baumaßnahmen im Zuleitungsbereich oder
  • beim Austausch Ihres Freileitungsanschlusses auf Ihrem Dach gegen einen Kabel-Netzanschluss

notwendig sein.

Stilllegen

Beim Abriss eines Gebäudes werden in der Regel vorab alle Versorgungsleitungen auf dem Grundstück abgetrennt.

Wird anschließend ein neues Gebäude auf dem Grundstück errichtet und wieder ein Netzanschluss benötigt, beantragen Sie den neuen Netzanschluss über unseren Online-Service "Hausanschluss beantragen".

Leistungserhöhung

Veränderungen an Ihrem Gebäude - wie z. B.

  • der Einbau einer Wärmepumpe
  • die Installation einer Elektro-Ladesäule
  • der Austausch Ihrer Heizungsanlage

haben Auswirkungen auf Ihre benötigte Anschlussleistung.

Hinweis: Für die Beantragung einer Leistungserhöhung benötigen Sie zwingend die Unterstützung eines Installateurs. Dieser muss u. a. sicherstellen, dass Ihre Hausinstallation für die erhöhte Leistung geeignet ist.