Stromeinspeisung

Wichtige Gesetze

Ihr Weg zur eigenen Erzeugungsanlage ist begleitet von Gesetzen, Vorgaben und Pflichten. Hier finden Sie die wichtigsten im Überblick.

Den Durchblick im Gesetzesdschungel bewahren

Die Stromeinspeisung ist ein großes, vielfältiges Thema, das von Vorgaben, Pflichten und Regeln begleitet wird. Diese wurden in Form von mehreren Gesetzen festgehalten und werden regelmäßig angepasst und erweitert. Aber welches Gesetz beschäftigt sich womit und was wird darin geregelt? Hierbei den Überblick zu behalten, ist nicht immer leicht. Die wichtigsten Gesetzeswerke finden Sie auf dieser Seite in der nachfolgenden Übersicht.

Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG)

Das EEG soll den Ausbau der erneuerbaren Energien fördern und vorantreiben. Es regelt u. a. die Einspeisung und Vergütung von erzeugtem Strom zwischen Anlagen- und Netzbetreibern.

Kraft-Wärme-Kopplungsgesetz (KWKG)

Im KWKG wird die Einspeisung und Vergütung von erzeugtem Strom und Wärme von KWK-Anlagen geregelt.

Energiewirtschaftsgesetz (EnWG)

Das EnWG befasst sich mit der Grundversorgung von Elektrizität und Gas sowie der Entflechtung zwischen Stromversorgungsunternehmen und Netzbetreibern.

Photovoltaik-Pflicht-Verordnung (PVPf-VO)

In der PVPf-VO und dem KSG BW sind die Regeln zu der 2022 erlassenen PV-Pflicht in Baden-Württemberg festgelegt.

Klimaschutzgesetz Baden-Württemberg (KSG BW)

Im KSG BW sind die Klimaschutzziele festgelegt. Damit diese erreicht werden, führt die Landesregierung Überprüfungen durch und erlässt, wenn erforderlich, zusätzliche Maßnahmen.

Marktstammdatenregister-Verordnung (MaStRV)

Im Marktstammdatenregister (MaStR) sind die Erzeugungsanlagen für den deutschen Strom- und Gasmarkt zu registrieren. Es wird von der Bundesnetzagentur geführt.

Regulierende Bundesbehörde und Ansprechpartner für Rechtsfragen

Bundesnetzagentur (BNetzA)

Zu den Aufgaben der Bundesnetzagentur zählen die Gewährleistung der Versorgungssicherheit, die Wettbewerbsaufsicht und die Marktregulierung.

Clearingstelle des EEG und KWKG

Bei Fragen und Unstimmigkeiten bzgl. des EEG, des KWKG oder des Messstellenbetreibergesetzes (MsbG) ist die Clearingstelle die richtige Anlaufstelle.

Das könnte Sie auch interessieren

Photovoltaikpflicht in Baden-Württemberg

Diese gilt seit 01.01.2022 für den Neubau von Nichtwohngebäuden, seit 01.05.2022 für den Neubau von Wohngebäuden und ab 01.01.2023 für Dachsanierungen.

Marktstammdatenregister (MaStR)

Als Betreiber*in einer Erzeugungsanlage sind Sie verpflichtet, die Anlage und ggf. auch Ihren Energiespeicher ins Marktstammdatenregister einzutragen.

Netzsicherheitsmanagement / Redispatch 2.0

Erfahren Sie hier, wie Sie uns bei der Sicherung und Stabilisierung unseres Stromnetzes unterstützen können.