05. März 2021

Graffiti-Kunst auf Umspannstation bei Oberneudorf

Kunstwerk auf Umspannstation der Netze BW erzählt von Motorradrennen in den 50er Jahren

Buchen. Fast meint man, das Knattern von Rennmotoren zu hören beim Anblick der künstlerisch gestalteten Umspannstation der Netze BW an der B 27 bei Oberneudorf. Im Auftrag der Netze BW hat Graffiti-Künstler Marco Billmaier von „Die Wandgestaltung“ die Anlage kunstvoll bemalt. Nun sieht man auf den Wänden der Station Motorradfahrer im Stil der 50er Jahre, die auf einer kurvenreichen Strecke Vollgas geben.

Die Idee für das Motiv stammt von Ortsvorsteher Roland Ohnhäuser aus dem Buchener Stadtteil Oberneudorf. Dabei hat ihn ein Blick in die Vergangenheit inspiriert: Der Standort der Umspannstation liegt an einer der spektakulärsten Passagen des so genannten Odenwaldrings, auf dem in den Jahren 1950 bis 1954 regelmäßig Motorradrennen stattfanden. Original-Werbeplakate aus den 50er Jahren boten zusätzliche Anregung für die gestalterische Umsetzung.

Von dem etwas anderen Kunstwerk waren daher neben Roland Ohnhäuser auch Landrat Dr. Achim Brötel, Buchens Bürgermeister Roland Burger sowie Netze-BW-Kommunalberater Bernhard Ries bei der „Vernissage“ vor Ort sehr angetan.

Die künstlerisch gestaltete Umspannstation erinnert an die rennsportliche Vergangenheit der Region und ist ein optisches Highlight für die ganze Region. Und sie zeigt, dass energietechnische Anlagen nicht nur nützlich sind, sondern auch ein Blickfang sein können. Etliche Umspannstationen, Schaltwerke und ähnliche technische Anlagen des Unternehmens wurden so schon in ganz Baden-Württemberg verschönert. Informationen zum Künstler gibt es im Internet unter: www.diewandgestaltung.de.

Weitere Neuigkeiten aus Kategorie: Pressemitteilung

Der Bau des neuen 110-kV-Masten bei Weil im Schönbuch schafft Freiraum für das geplante Gewerbegebiet (Foto: André Hammer ).

14. April 2021

Weg frei für geplantes Gewerbegebiet

14. April 2021

Endspurt für neue Gasleitung in Stuttgart-Mühlhausen

08. April 2021

Netze BW verlegt neue Stromkabel in Aichelberg

Baumaßnahme in der Rechbergstraße

Demontage einer Doppelleitung mithilfe eines Hubsteigers (Quelle: Netze BW/Mergenthaler)

07. April 2021

Netze BW baut 20.000-Volt-Freileitungen ab