15. Juli 2021

Netze BW baut Standort Münsingen aus

Größere Räumlichkeiten - mehr Mitarbeiter - erweiterter Fuhrpark

Münsingen. Für einen optimalen und sicheren Betrieb der Stromnetze auf der Schwäbischen Alb hat die Netze BW GmbH ihren Standort in Münsingen ausgebaut. Die bisher genutzten Räumlichkeiten in der Hauptstraße waren für die geplante Erweiterung zu klein geworden und so suchte der Netzbetreiber nach einer neuen Liegenschaft in Münsingen. Diese wurde in der Robert-Bosch-Straße 4 -5 gefunden. Das auf dem Grundstück bestehende Gebäude musste jedoch umgebaut, renoviert und durch zusätzliche Lager- und Unterstellflächen ergänzt werden. Im Frühjahr konnte der neue Standort bezogen werden. Nach den restlichen Arbeiten auf dem Außengelände ist das neue Domizil nun fertiggestellt.

Bürgermeister Mike Münzing ist froh, dass die Netze BW mit ihren Mitarbeiter*innen in der Stadt ansässig bleibt: „Glücklicherweise ließ sich ein passendes Areal ausfindig machen, das auch den neuen Anforderungen gerecht wird. Die neue Niederlassung ist jetzt eine echte Bereicherung für das Gewerbegebiet.“
Auf dem 3.000 Quadratmeter großen Gelände mit 320 Quadratmetern Bürofläche und 1.300 Quadratmetern Fläche für Werkstatt, Lager und Fuhrpark gibt es nun ausreichend Platz für zwölf zusätzliche Mitarbeiter*innen und den erweiterten Fuhrpark. Er besteht neben den Einsatzfahrzeugen auch aus drei Lastkraftwagen mit Kran und Hubsteiger, zwei Baggern, zwei kleineren Lastkraftwagen, einer Hubarbeitsbühne und einem 100 KVA-Notstromaggregat. Das Team im Betriebs- und Technischen Service Münsingen bereichern übrigens auch immer wieder junge Menschen, die sich zum*r Elektroniker*in für Betriebstechnik ausbilden lassen.

„Zu den Aufgaben des Netzbetreibers gehört es dafür zu sorgen, dass Strom zuverlässig und effizient zum Verbraucher gelangt“, erläutert Andreas Herre, Leiter Netzbetrieb Süd der Netze BW. „Dafür bringen unsere Mitarbeiter*innen ihre ganze Erfahrung und Kompetenz mit ein. Wichtig ist aber auch, dass die Standorte in der Fläche entsprechend ausgerüstet sind, um für die zukünftigen Bedarfe vorbereitet zu sein.“

Der Betriebs- und Technische Service Münsingen kümmert sich in der Region um alle Belange in den Nieder-, Mittel- und Hochspannungsnetzen, sowohl in den Freileitungs- als auch in den Kabelverteilnetzen. Dazu gehören die Inspektion, die Wartung und die Störungsbeseitigung sowie Montage- und Instandhaltungsarbeiten, der Aufbau von Breitbandnetzen und Dienstleitungsaufträge bei Kunden.

“Der Bereitschaftsdienst ist an 365 Tagen, 24 Stunden im Einsatz. Dabei umfasst die Störungsbehebung auch die Straßenbeleuchtung in den Kommunen, die der Netze BW die Betriebsführung dafür übertragen haben, wie zum Beispiel St. Johann und Pfronstetten, ebenso wie die Anschlussleitungen der konzerneigenen Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge und der Anlagen Erneuerbarer Energien“, führt Stefan Dangel, Kommunalberater der Netze BW, aus. „Im Rahmen von Betriebsführungsverträgen betreuen die Mitarbeiter*innen der Netze BW zudem Netze von Stadtwerken und anderen Netzgesellschaften, wie zum Beispiel das Stromnetz der Stadtwerke Münsingen GmbH.“

Täglich ist das Team des Betriebs- und Technischen Service in Münsingen auf einer Fläche von über 350 Quadratkilometern für etwa 25.000 Kunden und 13.500 Kundenanlagen unterwegs. Versorgt werden diese über zwei Umspannwerke und 450 Umspannstationen die verbunden sind mit circa 300 Kilometern Mittelspannungskabel, 150 Kilometern Mittelspannungsfreileitung, 400 Kilometern Niederspannungskabel und 177 Kilometern Niederspannungsfreileitung. Die Freileitungen werden getragen von 1.610 Masten in der Mittelspannung und 1.250 Masten und 5.430 Freileitungsdachständern in der Niederspannung.

Weitere Neuigkeiten aus Kategorie: Pressemitteilung

06. September 2021

Netze BW erneuert Gasleitung in der Kirchheimer Straße

Zufahrt zum Graphitweg ab 10. September gesperrt

03. September 2021

Netze BW erneuert Stromnetz in Alpirsbach

Erdkabel ersetzen Freileitung

02. September 2021

Stromnetz in Salem wird erneuert und verstärkt

Baumaßnahme der Netze BW im Ortsteil Beuren

Netze BW flexQgrid in Freiamt Quelle: Andreas Martin

31. August 2021

FlexQgrid: Intelligente Vernetzung von Strom, Wärme und E-Mobilität