diginamic

Zugänge und Fenster im Blick

In vielen Gebäuden (z.B. Bürogebäude, Schulen, Hallen) muss bei abendlichen Rundgängen manuell überprüft werden, ob die Türen und Fenster geschlossen sind.
Dies hat vor allem sicherheitsrelevante Aspekte, kann aber auch die Temperatur und die CO2-Konzentration in den Räumen und die Energiekosten für die Gebäude stark beeinflussen.

Herausforderungen

  • Manuelle Überprüfung vor Ort ist personal- und zeitintensiv
  • Erhöhte Energiekosten bei offenen Türen- und Fenstern

Einfaches Nachrüsten mit diginamic Sensorik

Mithilfe von LoRa®-fähigen Sensoren kann über das diginamic Kundenportal jederzeit eingesehen werden, welche Türen und Fenster geschlossen oder geöfnet sind. Das spart nicht nur Zeit, sondern auch Energiekosten.

Zustände von Türen und Fenster einsehen

Alle Zustände von Türen und Fenstern werden im diginamic Kundenportal erfasst.

Nachrüstung von Zählern per Plug & Play

Die vorhandenen Türen und Fenstern können kabellos nachgerüstet werden.

Starke Erreichbarkeit bis in den Keller

Über das gesamte Gebäude oder Unternehmensgelände verteilte Sensoren können problemlos ausgelesen werden.

Schäden vermeiden durch Warnmeldungen

Sofortige Alarmierung bei offen gelassenen Türen oder Fenstern innerhalb eines festgelegten Zeitraums.

Das könnte Sie auch interessieren

Zähler fernauslesen

Digitale und bedarfsgerechte Übermittlung von Zählerständen.

Zufriedenheit flexibel erheben

Feedback-Buttons zur Abfrage von Nutzer*innenmeinungen

Gebäudenutzung analysieren

Digitale Überwachung des Personenaufkommens, der Raumauslastung oder der Schreibtischnutzung.

Zurück zur diginamic LoRa® Sensordaten Startseite

LoRaWAN® und LoRa® sind Marken, die unter Lizenz der LoRa Alliance® verwendet werden.

Anwendung lädt