27. Juli 2022

Kommunale Gebäude sind nun ans Glasfasernetz angebunden

Innerörtlicher Breitbandausbau in Sandhausen ist auf der Zielgeraden

Sandhausen – Der Breitbandausbau in Sandhausen schreitet gut voran: Nachdem Ende des vergangenen Jahres bereits das Rathaus an das weltweite Glasfasernetz angebunden werden konnte, sind nun insgesamt sieben kommunale Einrichtungen komplett angeschlossen und in Betrieb – neben dem Rathausgebäude sind dies das Friedrich-Ebert-Gymnasium, die Friedrich-Ebert-Werkrealschule, die Gemeindebibliothek, die Theodor-Heuss-Grundschule, die Pestalozzischule und der Anne-Frank-Kindergarten. Bürgermeister Hakan Günes, Ralf Strohecker, Kommunalberater der Netze BW, und Giacomo Stifanelli, Account Manager der NetCom BW, lobten bei einem Treffen die gute Zusammenarbeit zwischen Gemeinde, Netze BW, NetCom BW GmbH, dem kommunalen Zweckverband fibernet.rn und den beauftragten Baufirmen.

„Seit dem Spatenstich im Herbst 2020 hat sich in Sandhausen beim Thema schnelle Internetversorgung viel getan. Der flächendeckende Ausbau des Glasfasernetzes ist für unsere Verwaltung, unsere Schulen, Kindergärten und natürlich auch für unsere Gewerbetreibenden und privaten Haushalte von enormer Bedeutung“, sagte Bürgermeister Hakan Günes. Kommunalberater Ralf Strohecker von der Netze BW erklärte: „Mit der Zustimmung des Gemeinderates, die Netze BW mit dem Anschluss der kommunalen Gebäude an das Glasfasernetz zu beauftragen, war es uns als verlässlicher Partner für die Infrastruktur wichtig, dies auch schnellstmöglich zu realisieren.“

Die Bauarbeiten zum Breitbandausbau fanden im Zuge der Umstellung der Stromversorgung von Freileitungen mit Dachständern auf erdverlegte Niederspannungsleitungen statt. In mehreren Bauabschnitten wurden sogenannte Rohrverbandsysteme verlegt, in die anschließend Glasfaserkabel eingeblasen wurden. Die Netze BW als Stromversorger war dabei verantwortlich für die bauseitige Herstellung – die Tiefbauarbeiten – und die Errichtung des passiven Netzes – sprich: das Einblasen der Glasfasern. Die NetCom BW GmbH als Unternehmen der Telekommunikation kümmerte sich um die aktive Übertragungstechnik und den Netzbetrieb – und ist damit der Netzbetreiber bzw. Dienstleister in Sandhausen und im Verbandsgebiet der fibernet.rn.

Zur Information:

Übersicht Breitbandausbau in Sandhausen

Bereits abgeschlossen ist der Breitbandausbau in folgenden Straßen: Am Friedhof, Schnepfenstraße, Schneidmühlstraße, Johann-Nikolaus-Kolb-Straße, Kirchstraße, Wingertstraße (bis Ecke Grundgasse), Grundgasse, Kisselgasse, Augasse und in einem Teil der Waldstraße. Die Arbeiten in der Theodor-Heuss-Straße, Stranggasse, Kettengasse, in Teilen der Wingertstraße, Bunsenstraße, Große Ringstraße und einem Teil der Hauptstraße werden voraussichtlich bis Ende des Jahres abgeschlossen sein. In allen Straßenzügen werden Niederspannungsleitungen mitverlegt und bei Bedarf auch die Hausanschlüsse hergestellt. Anwohnerinnen und Anwohner dieser Straßen, die sich für einen Breitbandanschluss interessieren, können Kontakt mit dem Ortsbauamt aufnehmen (Hr. Graf, Tel. 06224 592-116, tiefgruen@sandhausen.de).

Weitere Neuigkeiten aus Kategorie: Pressemitteilung

Engagement der Netze BW GmbH für die Artenvielfalt: Umspannwerk Hechingen-Weilheim der Netze BW wird zum "Summspannwerk" Bildquelle für beide Bilder: Netze BW GmbH

12. August 2022

Umspannwerk Hechingen-Weilheim wird zum „Summspannwerk“

11. August 2022

Stuttgart: Wasserleitung in der Wolframstraße bricht gleich zweimal

09. August 2022

Netze BW baut Stromnetz in Kusterdingen aus

Bauarbeiten beginnen Mitte August

Arbeiten über den Baumwipfeln – Seilzug an der Freileitungsanlage 0615 der Netze BW GmbH (Bildquelle: Netze BW GmbH)

02. August 2022

Seilzugarbeiten an der längsten Freileitungs-Talüberspannung in Deutsc ...