04. Dezember 2023

Netze BW nach Wintereinbruch im Großeinsatz

Zahlreiche Stromausfälle durch intensive Schneefälle am Wochenende – Süden Baden-Württembergs besonders betroffen

Stuttgart. Die teils enorme Schneemengen der letzten Tage, die vor allem im südlichen Teil Baden-Württembergs niedergegangen waren, haben auch im Einzugsbereich der Netze BW GmbH zu zahlreichen Stromausfällen geführt. „Am Freitag war der Schnee anfangs noch sehr nass und überfror anschließend, so dass er besonders gut an Bäumen aber auch an unseren Freileitungen haften blieb“, berichtet Andreas Herre, Leiter Betrieb Strom-Gasnetze – Netzgebiet Süd – bei der Netze BW. So kam es in relativ kurzer Zeit zu einer enormen Last, denen viele Bäume nicht mehr Stand hielten. Das führte in zahlreichen Fällen dazu, dass Bäume umstürzten und Freileitungen fielen. Dies und durch abgebrochene Äste ausgelöste Kurzschlüsse waren die Hauptursachen für die Stromausfälle am Wochenende in 86 Kommunen. Hauptsächlich waren das Allgäu, die Region Heuberg-Baar sowie der Bodenseekreis und die Landkreise Tuttlingen und Sigmaringen betroffen. Insgesamt zählte die Netze BW rund 60 Mittelspannungsstörungen und 100 Störungen in den Niederspannungsnetzen. Der Verteilnetzbetreiber war mit über einhundert Mitarbeiter*innen im Einsatz.

Die Stromversorgung konnte im Laufe des Wochenendes in den meisten Fällen durch Umschaltungen im Netz wieder hergestellt werden. An einigen Stellen aber mussten zuerst die entstandenen Schäden an Freileitungen behoben werden, bis der Strom wieder zugeschaltet werden konnte. Dabei waren die Fehlerstellen für die Einsatzkräfte zum Teil schwer zugänglich.

Nach der Wiederherstellung der Stromversorgung ist die Arbeit aber noch nicht getan: „Wir müssen die Schadensstellen in den nächsten Tagen im Detail untersuchen und weitere Reparaturen durchführen“, so Andreas Herre. „Dies wird uns voraussichtlich noch die gesamte Woche beschäftigen.“

Weitere Neuigkeiten aus Kategorie: Pressemitteilung

Bürgermeister Philip Schwaiger (links) und Daniel Jundt, Netze BW, unterzeichnen den neuen Stromkonzessionsvertrag für Sigmaringendorf. Hintere Reihe: Rico Goede (links) und Thomas Schlegel von der Netze BW. (Foto: Netze BW)

22. Februar 2024

Netze BW betreibt weiter das Stromnetz in der Gemeinde Sigmaringendorf

20. Februar 2024

Gasleitung in der Konrad-Adenauer-Straße wird ausgetauscht

08. Februar 2024

Freileitung zwischen Stockach und Meßkirch soll erneuert werden

Erste Untersuchungen zur Vorbereitung des Verfahrens angelaufen

Netze BW-Geschäftsführer Bodo Moray (links) überreicht Bürgermeister Dr. Jürgen Louis (2.v.l.) symbolisch die Baugenehmigung für den Erweiterungsbau in Rheinhausen. An dem Termin im Rathaus nahmen auch Martin Ehrenfelder (2.v.r.) und Daniel Kalt (rechts) von der Netze BW teil. (Foto: Netze BW)

08. Februar 2024

Rheinhausen ist ein wichtiger Standort der Netze BW in der Region