23. Juli 2020

Schüler*innen machen Ortsnetzstation zum Kunstwerk

Graffiti verschönern Trafogebäude der Netze BW

Tamm. Ortsnetzstation, Umspannstation oder einfach nur Trafohäuschen – unterschiedliche Bezeichnungen für dieselbe Sache: Sie alle beschreiben eine technische Anlage, die den Strom von Mittel- auf Niederspannung umwandelt und die Endverbraucher mit haushaltsüblichen 400 Volt versorgt. Den Begriff des Kunstwerks würde man hier eher nicht vermuten. Und dennoch trifft er bisweilen zu. So wie seit kurzem in der Rilkestraße in Tamm.

Die dortige Station haben Schülerinnen und Schüler der 9. Klasse der Realschule Tamm jüngst gemeinsam mit ihrem Lehrer Tim Scheu attraktiv umgestaltet. Scheu hatte sich zuvor mit der Idee an die Netze BW als Betreiberin der Trafostation gewandt. Das Unternehmen stimmte dem Kunstprojekt sofort zu und übernahm überdies die Materialkosten. Mit den Graffiti ist den jungen Künstlerinnen und Künstlern gelungen, unsichtbaren Strom sichtbar zu machen und mit bunten, lebendigen Farben das Thema kreativ umzusetzen. Und einmal in Schwung, haben sie auch gleich die benachbarte Bushaltestelle mit verschönert.

Bauliche Anlagen eines Netzbetreibers sind in der Regel eher funktional – bisweilen sogar ausgesprochen unansehnlich, wenn sie mit Schmierereien verunstaltet sind. Um daran etwas zu ändern, arbeitet die Netze BW immer wieder mit verschiedenen Künstlern zusammen. Etliche Umspannstationen, Schaltwerke und ähnliche technische Anlagen des Unternehmens wurden so schon in ganz Baden-Württemberg verschönert.

Weitere Neuigkeiten aus Kategorie: News

12. Januar 2021

Jetzt wird es eng: Wichtige Frist für Solaranlagen & Co läuft Ende Januar ab

Alle Besitzer*innen müssen ihre Anlage in ein bundesweites Register eintragen – ...

31. August 2020

Gasnetzüberprüfung in Stuttgart

Sperrung Charlottenstraße stadteinwärts

Das erste BSI-zertifizierte SmartMeter Gateway von Sagemcom Dr. Neuhaus funktioniert

24. Januar 2020

Smart Meter Rollout kommt in Gang: Netze BW nimmt erstes Gerät von Sag ...

09. September 2019

Interview mit Axel Hausen: "Jeder Standort ist individuell"

Erschienen im Supplement MobiltyBook in der ZfK-Zeitung für kommunale Wirtschaft ...