08. Oktober 2021

Mehr Leistung für das Gasnetz in Neuenstein

Neuenstein. Aufgrund der steigenden Nachfrage nach Erdgas im südlichen Stadtgebiet erhöht die Netze BW die Leistung des Gasnetzes in Neuenstein. Die Bauarbeiten sollen von Mitte Oktober bis voraussichtlich Anfang Dezember durchgeführt werden.

Im Zuge der Maßnahme errichtet der Netzbetreiber eine neue Gasdruckregelanlage nordwestlich der Bahnunterführung an der L1051. Von dort wird eine neue Gasleitung per Spülbohrverfahren unter der Unterführung verlegt. Bei dieser Technik gräbt sich ein Bohrkopf durch den Untergrund. Die Leitungen können anschließend unterirdisch eingezogen werden, ohne dass ein langer Graben notwendig ist. Die weitere Trasse verläuft unterhalb des Parkplatzes Seewiese. Auch hier wird mittels Spülbohrung gearbeitet, so dass der Busverkehr möglichst nicht beeinträchtigt wird. Über den Mauerweg wird die Leitung schließlich weiter in die L1051 und die Öhringer Straße geführt. Dafür muss ein Graben ausgehoben werden. Dadurch wird es für kurze Zeit zu Einschränkungen im Parkplatzbereich des Busbahnhofes kommen. Die Netze BW bittet hierfür um Verständnis.

Auf Höhe des Gebäudes „Verein für Gemeinschaftsschulen“ erfolgt dann die Anbindung an die bestehende Leitung in der Öhringer Straße. Mit der neuen Leitung kann mehr Gas transportiert werden, womit das Gasnetz künftigen Anforderungen gewachsen ist.

Weitere Neuigkeiten aus Kategorie: Pressemitteilung

Nun können die Bewohner kommen. Der NABU errichtet auf einem nicht mehr benötigten Freileitungsmasten bei Kirchheim unter Teck-Jesingen ein Storchennest.

22. Oktober 2021

Wohnraum für Meister Adebar

Die Maria-Knöpfler-Straße in Wangen wird zum Netzlabor der Verkehrswende.

22. Oktober 2021

Netze BW testet das Zusammenspiel von Elektromobilität und örtlichem S ...

19. Oktober 2021

Netze BW setzt die Modernisierung des Jettinger Stromnetzes fort

Gebäude werden an die Versorgung über Erdkabel angeschlossen

Oberbürgermeister Dr. Pascal Bader (3.v.l.) und Stefan Herzhauser, Geschäftsführer der Energie Kirchheim unter Teck, (rechts) zu Besuch im Fuhrpark der Netze BW am Standort Kirchheim unter Teck. Andreas Lorey, Leiter Kommunale Beziehungen Mittlerer Neckar der Netze BW, (links) übergab dort ein neues Steigerfahrzeug an den stellvertretenden Leiter des Betriebsservice Teck-Erms, Frank Schenk (2.v.l.).

18. Oktober 2021

Gut gerüstet für sichere Strom- und Gasnetze