Stromzähler

Registrierende Lastgangmessung

Für Stromverbräuche ab 100.000 kWh

Registrierende Lastgangmessung (RLM) für mehr Transparenz in Gewerbe und Industrie

Was bedeutet registrierende Lastgangmessung und für wen ist das relevant?

Die registrierende Lastgangmessung (RLM) in viertelstündiger Auflösung ist ein Messvorgang für den Verbrauch, der kontinuierlich läuft. Die RLM-Messung ist ab einem Verbrauch von 100.000 kWh pro Jahr oder bei hohen Einspeiseleistungen verpflichtend. Näheres hierzu können Sie den Technischen Mindestanforderungen entnehmen.

Bei den Zählern handelt es sich in aller Regel um sogenannte Synchronous Modular Meter (kurz SyM²-Zähler).

Gewerbe- und Industriekund*innen mit RLM-Zählern bekommen monatlich genaue Abrechnungen, haben einen detaillierten Überblick über ihren Verbrauch und können durch die Optimierung ihres Lastgangs Netzentgelte einsparen. Die Messwerte werden durch den Strom-Lieferanten zur Verfügung gestellt oder gegen Aufpreis direkt an Verbraucher*innen gesendet. Netzbetreiber erhalten durch RLM-Zähler Aufschluss über den genauen Energiebedarf und können Netzüberlastungen vorbeugen. Energieanbieter können auf Basis des Lastgangs von Kund*innen ihre Beschaffung optimieren und günstigere Tarife anbieten.

Unterschied zwischen SLP-Zählern (Standard-Lastprofile) und RLM-Zählern (registrierende Lastgangmessung)

Die Zähler messen unterschiedlich!

SLP-Zähler

  • Bei SLP-Zählern wird der tatsächliche Strom- und/oder Gasverbrauch in der Regel 1 x pro Jahr durch Kund*innen abgelesen.
  • Der tatsäche Verbrauch wird nicht automatisch übermittelt.
  • Die monatlichen Abschläge basieren nicht auf dem genauen Verbrauch, sondern auf sogenannten Schätzwerten.
  • Kommt es nach Ablesung und Jahresrechnung zu Nach- oder Rückzahlungen, werden die Abschläge entsprechend nach oben oder unten angepasst.

RLM-Zähler

  • Der RLM-Zähler misst in regelmäßiger Frequenz den Mittelwert der tatsächlich abgenommenen Leistung. Die Messperioden sind per Gesetzgeber bei Strom auf 15 Minuten festgelegt.
  • Die abgenommene Leistung wird kontinuierlich erfasst und automatisiert an den Verteilnetzbetreiber übermittelt.
  • Der Netzbetreiber errechnet den genauen Verbrauch in Kilowattstunden und erstellt jeden Monat eine „scharfe“ Abrechnung über den genauen Stromverbrauch.
  • Eine jährliche Ablesung durch den Messstellenbetreiber ist nicht notwendig und entfällt komplett.

Vorteile RLM-Zähler

  • Die registrierende Leistungsmessung (RLM) liefert Ihnen genaue Informationen über den Energieverbrauch in Ihrem Unternehmen. Dies ist insbesondere bei Energieaudits und Testaten erforderlich.
  • Sie können Einsparpotenziale aufgrund der viertelstündigen Auflösung erkennen und haben größere Planungssicherheit bei Strom- und Gaskosten.
  • Ein RLM-Zähler liefert Ihrem Netzbetreiber & Energieversorger wichtige Daten, die für mehr Netzstabilität sorgen.

Messstellenbetriebskosten für RLM-Zähler der Netze BW im Überblick

Niederspannung Mittelspannung Hochspannung
Betriebskosten Zähler
292,36 €
295,74 €
1.309,16 €
Wandler (optional, entfällt bei Direktmessung)
51,03 €
229,14 €
489,30 €
Telekommunikation per Modem/Funk
91,02 €
91,02 €
91,02 €
Gesamtkosten MSB (inkl. Wandler)
434,41 €
615,90 €
1.889,48 €

Die angegebenen Preise sind Jahres-Nettopreise zzgl. MwSt.

Weitere Informationen zum Messwesen bei Einspeisung & Erzeugung finden Sie außerdem hier.

Zusatzprodukte für Ihren RLM-Zähler

Über den reinen Messtellenbetrieb hinaus bieten wir Ihnen eine Reihe von Zusatzprodukten an, aus denen Sie auf Ihren Anwendungsfall zugeschnitten auswählen können, was Sie benötigen.

Datenbereitstellung (an Netzkund*innen oder legitimierte Energieberater*innen)

Niederspannung Mittelspannung Hochspannung
Datenbereitstellung an eine weitere E-Mail Adresse
72,00 € / Jahr
72,00 € / Jahr
72,00 € / Jahr
Kurzzyklische Datenbereitstellung (15-minütig)*
100,90 € / Jahr
100,90 € / Jahr
100,90 € / Jahr

*Kurzzyklische Datenbereitstellung (15 Min.) direkt aus einem SyM²-Zähler an ein System des Auftraggebers (Zählerstandsgang ohne Wandlerfaktoren; keine Plausibilisierung, keine Ersatzwertbildung).

Anfragen an edm.strom@netze-bw.de

Es entstehen weitere einmalige und monatliche Kosten durch Anbindung des Auftraggebersystems an die Zählerdatenkommunikation mittels IP-Telemetrie.

Falls kein SyM² verbaut ist, entstehen weitere einmalige Kosten in Höhe von 260,00 € (netto) für den Zählertausch.

Wandler (zur Einhaltung der Blindleistungs-/Spannungskennlinie)

Zur Einhaltung der Blindleistungs-/Spannungskennlinie (Q(U)-Regelung) oder e-n-Wicklung zur Erdschlusserfassung oder abweichend unserer Standardgröße/-bauform (siehe veröffentlichte technische Mindestanforderungen)

Niederspannung Mittelspannung Hochspannung
Spannungswandler (je Wickler und Wandlersatz) - 90,00 € / Jahr -
MSP-Stromwandler (pro Kern, je Wandlersatz) - 90,00 € / Jahr -
NSP-Stromwandler (pro Kern, je Wandlersatz) 17,90 € / Jahr - -

Impulse & Summierung (Wirk- & Blindarbeit)

Vom Zähler gemessene Wirk- und/oder Blindarbeit (Mengenimpulse) oder die viertelstündliche Messperiode

Niederspannung Mittelspannung Hochspannung
Impulsweitergabe bis 4 Kontakte
55,00 € / Jahr
55,00 € / Jahr
-
Summierung (der Pulse) vor Ort
250,00 € / Jahr
250,00 € / Jahr
-
NSP-Stromwandler (pro Kern, je Wandlersatz)
17,90 € / Jahr
-
-

Zählverfahrenwechsel

Montageleistung aufgrund eines Wechsels, Beauftragung durch den Energielieferanten

Niederspannung Mittelspannung Hochspannung
Umbau von SLP auf RLM
295,00 €
295,00 €
-
Umbau von RLM auf SLP
kostenlos
kostenlos
-
NSP-Stromwandler (pro Kern, je Wandlersatz)
17,90 € / Jahr
-
-

Monatliche Ablesung bei fehlendem GSM-Empfang

Bei fehlendem GSM-Empfang und fehlendem Festnetzanschluss muss monatlich eine "Vor-Ort"-Ablesung gemacht werden.

Niederspannung Mittelspannung Hochspannung
MDE-Ablesung (monatlich)
696,00 € / Jahr
696,00 € / Jahr
696,00 € / Jahr
Jede weitere Ablesung
90,00 € / Jahr
90,00 € / Jahr
90,00 € / Jahr

Direktvermarktungs-Schnittstelle

Niederspannung Mittelspannung Hochspannung
Betrieb einer Direktvermarktungs-Schnittstelle
50,00 € / Jahr
50,00 € / Jahr
-

Häufige Fragen zum RLM-Zähler

Wann muss oder darf ich auf einen RLM-Zähler wechseln?

Sobald Ihr Jahresverbrauch entweder zwei Jahre in Folge die 100.000 kWh-Grenze mit bis zu 5 % überschreitet oder innerhalb einen Jahres um 10 % oder mehr überschreitet, erfolgt im Folgejahr ein Umbau auf einen RLM-Zähler.
Der Umbau ist dann für Sie kostenlos. Sie werden automatisch von uns angeschrieben, wenn ein Wechsel notwendig ist.

Sollten Sie einen niedrigeren Verbrauch haben und trotzdem von den Vorteilen des RLM-Zählers profitieren möchten, können Sie auch einen Zählverfahrenwechsel bei uns beantragen. Der Wechsel kostet dann einmalig 295,00 €.

Kann ich von RLM wieder auf SLP wechseln?

Ja, allerdings erfolgt die Umstellung nicht automatisch. Wenden Sie sich bei konkreten Fragen direkt an Ihre Netzkundenbetreuer*innen. Den Kontakt finden Sie auf Ihrer letzten Rechnung.

Wo kann ich meine Verbrauchswerte einsehen?

Ihr Stromlieferant stellt Ihnen Ihre Verbrauchswerte auf Rückfrage zur Verfügung.

Zusätzlich können Sie bei uns eine Datenweiterleitung als Serviceleistung beauftragen. In dem Rahmen stellen wir Ihnen oder einem durch Sie freigegebenen Dritten (z. B. Energiemanager*in) Ihre Werte für jeweils den Vortag zur Verfügung. Die Übertragung erfolgt in einem marktüblichen Format in viertelstündiger Auflösung (Excel, EDIFACT usw.).

Sie möchten mehr zum Thema Datenweiterleitung erfahren? Schreiben Sie uns gerne unter edm.strom@netze-bw.de.

Ich möchte mein bestehendes Setup optimieren und Kosten sparen. An wen wende ich mich?

Wenden Sie sich bei konkreten Fragen direkt an Ihre Netzkundenbetreuer*innen. Den Kontakt finden Sie auf Ihrer letzten Rechnung.

Wozu gibt es das Zählerportal?

Mit Hilfe des Zählerportals können Sie Ihre Lastgangdaten über eine sogenannte SML-Datei herunterladen. Die in der SML-Datei enthaltenen Lastgangdaten sind mit einer Signatur versehen. Mit Hilfe dieser Signaturen können sie die Herkunft und Korrektheit der Zähldaten überprüfen. Hier geht es direkt zum Zählerportal.

Sie haben noch keine Zugangsdaten für das Zählerportal? Dann nutzen Sie bitte unser Kontaktformular (Thema: Zählerportal für RLM-Kunden mit SyM²-Zähler), um diese anzufordern.

Anwendung lädt