14. Januar 2021

Erdgasversorgung für Geislingen

Netze BW baut neues Erdgasnetz in der Kommune auf

Geislingen. Nach Rosenfeld verlegt die Netze BW GmbH nun auch in Geislingen neue Rohrleitungen und baut in der Kommune ein neues Erdgasnetz auf. Denn auch hier ist der Netzbetreiber seit gut einem Jahr nicht nur Konzessionär für die Strom- sondern auch für die Gasnetze. Die Erweiterung der Gasversorgungsnetze ist für die Netze BW ein wichtiger Schritt, um die Energiewende voranzubringen.

Zurzeit findet der Ausbau des Gashochdrucknetzes - von Balingen kommend, im Osten und Norden an Geislingen vorbei bis Rosenfeld - statt. Daran wird das Gasverteilnetz der Stadt angebunden. Je nach Witterung starten die Bauarbeiten für die Erschließung in Geislingen im März oder April 2021. Von der Gasdruckregelanlage am nördlichen Stadtrand werden die neuen Erdgasrohre zunächst in der Maybachstraße verlegt. Danach verläuft die Trasse weiter in der östlichen Straßenseite der Oberholzstraße stadteinwärts bis zum Kreisverkehr. Von dort geht die Baumaßnahme in der Brückenstraße weiter bis zur Kreuzung mit der Bachstraße in der Stadtmitte. Im Anschluss daran setzt sich die Verlegung der Rohrleitungen auf drei Baustrecken fort. Die erste führt weiter in der nördlichen Straßenseite der Vorstadtstraße bis zur Einmündung der Lönsstraße. Der zweite Abschnitt erstreckt sich in der westlichen Straßenseite der Schloß- und Alleenstraße bis zur Einmündung der Straße Im Engele. Über die Biergartenstraße, Lindenstraße und Schaalstraße bis etwa zum Grundstück Hausnummer 23 folgt dann das letzte Teilstück der Arbeiten. Rund eine Million Euro investiert die Netze BW für den Aufbau des Erdgas-Versorgungsnetzes in Geislingen. Bei planmäßigem Verlauf können die Bauausführungen im Frühjahr 2022 abgeschlossen werden.

Da wegen der anhaltend hohen Zahlen von Covid-19-Erkrankten auch jetzt noch keine großen Informationsveranstaltungen durchgeführt werden können, wird die Netze BW die Gebäudebesitzer*innen an der neuen Leitungstrasse mit einem persönlichen Anschreiben informieren. Über die beiliegende Rückantwortkarte kann das Interesse an einem Erdgasanschluss mitgeteilt werden. Daraufhin arbeitet die Netze BW die individuellen Angebote aus. Zusätzlich wird allen Gebäudebesitzer*innen, die einen Erdgasanschluss beauftragen, auch gleich angeboten, ein Telekommunikations-Leerrohr (TK-Leerrohr) für einen späteren Glasfaseranschluss mit ins Haus zu verlegen. Diese Verlegung kann so deutlich günstiger ausgeführt werden als bei einer separaten Neubeauftragung.

Abhängig von den Interessenbekundungen der Bürger*innen, sich an das Erdgasnetz anschließen zu lassen, ist auch ein weiterer Ausbau der Erdgasversorgung in Geislingen möglich. Interessenten können sich jederzeit unter Telefon: 07032-13560 oder per E-Mail: Anschlussservice-swn@netze-bw.de an den Netzbetreiber wenden.

Weitere Informationen zu den Anschlusskosten und zu aktuellen Fördermöglichkeiten bei einer Heizungsumstellung sind auch hier zu finden.

Weitere Neuigkeiten aus Kategorie: Pressemitteilung

11. Januar 2021

Netze BW schließt Sendemast in Ehningen an das Stromnetz an

Verlegung neuer Stromkabel am östlichen Gemeinderand

08. Januar 2021

Netze BW baut die Erdgasversorgung in Hildrizhausen aus

Verlegung neuer Rohrleitungen in der Karl-Endriss-Straße und Schelmenäckerstraße

Die Kaiserbergstraße in Ringsheim wird nun Teil des NETZlabors Intelligentes Heimladen.

22. Dezember 2020

Ringsheim: Netze BW testet das Zusammenspiel von Elektromobilität und ...

14. Dezember 2020

Kabel statt Freileitung zwischen Leinfelden und Echterdingen

Bauarbeiten laufen noch bis zum Frühjahr