Netzinnovationen

Forschungsprojekt flexQgrid

Das Netz der Zukunft wird real.

Im Projekt flexQgrid integriert das Projektteam innovative Konzepte in den realen Netzbetrieb. Ziel der Konzepte ist dabei die Koordination aller energiewirtschaftlichen Akteure, um erneuerbare Energien maximal nutzbar zu machen und gleichzeitig einen sicheren Netzbetrieb zu gewährleisten.

Wir realisieren das Netz der Zukunft

Die großen Kraftwerke werden immer mehr durch kleinere, dezentrale Anlagen ersetzt, die erneuerbare Energiequellen nutzen. Durch die Zunahme von Elektrofahrzeugen und strombetriebenen Wärmeanlagen steigt außerdem der Strombedarf. Das kann für die Verteilnetze zur Herausforderung werden.

Im vom BMWi geförderten Forschungsprojekt "flexQgrid" entwickelt und erprobt die Netze BW gemeinsam mit acht Partnern aus Wissenschaft und Industrie Konzepte, um diese Herausforderungen zu meistern. Unser Ziel ist die intelligente Vernetzung aller realen energiewirtschaftlichen Akteure, um die Netze optimal zu nutzen und gleichzeitig die Abregelung von Anlagen zu minimieren. flexQgrid legt den Fokus dabei auf die Integration dieser Konzepte in den realen Betrieb.

Praktische Erfahrungen sammeln wir in Labortests am KIT sowie in unserem einjährigen Feldtest im NETZlabor Freiamt, wo wir unsere Konzepte in Zusammenarbeit mit den Bürgern vor Ort im realen Betrieb testen.

Unsere Mission

Wir möchten erneuerbare Energien maximal nutzbar machen und dabei einen sicheren Netzbetrieb gewährleisten. Dazu nutzen wir flexible Anlagen wie beispielsweise Batteriespeicher und Wärmepumpen, deren Strombedarf oder -abgabe nicht fix, sondern steuerbar ist.

Durch Prognosen von Stromverbrauch und -erzeugung aller Anlagen kennen wir bereits heute den Netzzustand von morgen. Auf dessen Basis leiten wir Rahmenbedingungen für einen sicheren Netzbetrieb ab. Diese übermitteln wir an alle beteiligten Akteure, die sich unter Berücksichtigung eigener Interessen koordinieren und dadurch den Engpass vermeiden.

Weiterlesen

Weiterführende Links

Anwendung lädt