20. April 2021

Nationales Energierecht blockiert Klimaschutzziele im Stromnetzbetrieb

Gemeinsames Positionspapier: Netzbetreiber wollen Strom aus erneuerbaren Energien für Verlustenergie einsetzen

Die Netzbetreiber Netze BW GmbH, E.ON SE, 50Hertz Transmission GmbH, Amprion GmbH, TenneT TSO GmbH und TransnetBW GmbH plädieren für den Zugang der Netzbetreiber zum Herkunftsnachweisregister und damit der Möglichkeit, Verlustenergie aus erneuerbaren Energien zu decken. Das aktuelle Artikelgesetz zur EnWG-Novelle könnte genutzt werden, um den Weg für klimaneutrale Verlustenergie noch in dieser Legislaturperiode freizumachen.

Das ausführliche Positionspapier und einen Formulierungsvorschlag für die Gesetzgebung finden Sie im beigefügten Dokument rechts.

Weitere Neuigkeiten aus Kategorie: Pressemitteilung

Engagement der Netze BW GmbH für die Artenvielfalt: Umspannwerk Hechingen-Weilheim der Netze BW wird zum "Summspannwerk" Bildquelle für beide Bilder: Netze BW GmbH

12. August 2022

Umspannwerk Hechingen-Weilheim wird zum „Summspannwerk“

11. August 2022

Stuttgart: Wasserleitung in der Wolframstraße bricht gleich zweimal

09. August 2022

Netze BW baut Stromnetz in Kusterdingen aus

Bauarbeiten beginnen Mitte August

Arbeiten über den Baumwipfeln – Seilzug an der Freileitungsanlage 0615 der Netze BW GmbH (Bildquelle: Netze BW GmbH)

02. August 2022

Seilzugarbeiten an der längsten Freileitungs-Talüberspannung in Deutsc ...