21. Juli 2022

Klimaneutralität der Netze BW bestätigt

Netze BW ist Vorreiter in Sachen Klimaschutz / Umfassendes Maßnahmenpaket zum Erreichen der Klimaneutralität

Stuttgart. Die Netze BW hat ihr Ziel, 2021 klimaneutral zu werden, erreicht. Das hat die international anerkannte Zertifizierungsgesellschaft GUTcert nun offiziell bestätigt. Damit zählt die EnBW-Tochter zu den ersten klimaneutralen Verteilnetzbetreibern Deutschlands und leistet einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz im ganzen Land und in den Kommunen vor Ort.

Mit einem mehr als 100 Maßnahmen umfassenden Paket hat die Netze BW ihren CO2-Fußabdruck von über 390.000 Tonnen im Jahr 2020 auf rund 60.000 Tonnen in 2021 deutlich verringert. Die dann noch verbleibenden Emissionen gleicht die Netze BW durch kompensierende Maßnahmen mit CO2-Minderungseffekt – nachgewiesen durch Kompensationszertifikate nach international anerkanntem Gold Standard - aus.

„Wir sind stolz darauf, dass die Klimaneutralität der Netze BW 2021 nun Brief und Siegel erhalten hat,“ so Dr. Christoph Müller, Geschäftsführer der Netze BW. „Wir haben sehr hart gearbeitet, um dieses Ziel zu erreichen. Klar ist aber auch: Dieses gute Ergebnis ist nur der erste Schritt. Wir haben in den kommenden Jahren noch viel zu tun, um unsere Treibhausgas-Emissionen weiter zu verringern und den Anteil der Kompensationsmaßnahmen auf ein Mindestmaß zu begrenzen.“

Grundlage für die Bilanzierung der Treibhausgas-Emissionen bei der Netze BW ist das international etablierte Greenhouse Gas Protocol (GHGP). Auf dieser Basis hat die Netze BW im vergangenen Jahr alle Emissionen erfasst, die im Rahmen ihrer Geschäftstätigkeit entstehen sowie geeignete Maßnahmen zum Erreichen der Klimaneutralität entwickelt und umgesetzt. Unterstützt wurde sie dabei von der KlimAktiv Consulting GmbH, einem etablierten Berater für aktiven Klimaschutz.

Mit der abschließenden Prüfung und Bestätigung durch GUTcert liegt nun der Nachweis vor, dass die Netze BW alle verpflichtenden Vorgaben des GHGP einhält. Und nicht nur das: Sie hat darüber hinaus auf freiwilliger Basis bereits jetzt verschiedene Emissionen aus den vor– und nachgelagerten Wertschöpfungsketten berücksichtigt, für die das Unternehmen nicht in direkter Verantwortung steht. Mit Erreichen der Klimaneutralität bereits ab dem Jahr 2021 trägt die Netze BW auch zum Ziel ihrer Konzernmutter EnBW bei, bis 2035 klimaneutral zu werden.

Mehr Informationen zum Thema klimaneutrale Netze BW finden Sie unter netze-bw.de/klima.

Weitere Neuigkeiten aus Kategorie: Pressemitteilung

Hockenheims OB Marcus Zeitler, Martina Wilk, Werkleiterin Stadtwerke Hockenheim und Netze BW-Geschäftsführer Martin Konermann beim symbolischen Knopfdruck (von links)

24. Mai 2024

Gut aufgestellt für die Zukunft: Modernisierung des Umspannwerks Hocke ...

Montagearbeiten an der 110-kV-Trasse bei Weil im Schönbuch (Bildquelle: Netze BW/Andre Hammer)

22. Mai 2024

Netzausbauplan 2024: Netze BW schafft Voraussetzungen für Klimaneutra ...

17. Mai 2024

Stromnetz in Hermuthausen wird verstärkt

Versorgung wird von Freileitung auf Erdkabel umgestellt

16. Mai 2024

Netze BW verstärkt das Stromnetz in Baltmannsweiler

Leitungsarbeiten entlang der Reichenbacher Straße