Konventionelle Zähler

Stromzähler

Informationen rund um Ihren Stromzähler

Ihren Zählerstand mitteilen – so einfach geht‘s

Die Umwelt ist uns wichtig - helfen Sie mit, CO₂ zu sparen.

Online

Bequem und einfach!
Erfassen Sie Ihren Zählerstand ganz bequem mit der Vorgangs- sowie Zählernummer Ihres Anschreibens über unseren Online-Service und erlauben Sie uns, Sie zukünftig per E-Mail an Ihre Zählerstandseingabe zu erinnern. Oder nutzen Sie den QR-Code mit Ihrem Smartphone.

Ablesefoto

Senden Sie uns ein Foto Ihres Stromzählers mit erkennbarer Zählernummer und Zählerstand als E-Mail an Ablesefoto@netze-bw.de oder
per WhatsApp an 0151 5111 4200.

Telefon

Wir nehmen Ihren Zählerstand auch gerne unter der Telefonnnummer 0800 3629-260 entgegen.
Bitte halten Sie hierfür die Vorgangsnummer und den aktuellen Zählerstand bereit.

Sie haben mehrere Zähler, die Sie regelmäßig ablesen möchten?

Nutzen Sie den Service unseres Kundenportals!

Registrieren Sie sich einmalig in unserem Kundenportal mit Ihrer E-Mail-Adresse und einem Passwort. Geben Sie Ihre Zählerstande einfach online ein und wir erinnern Sie zukünftig per E-Mail an die Ablesung.

Welche Zähler gibt es?

Ferrariszähler

Beim elektromechanischen Ferrariszähler wird bei einem Verbrauch das Rollenzählwerk über eine Drehscheibe angetrieben und der Verbrauch in kWh angezeigt. Beim Eintarifzähler gibt es nur ein Zählwerk.

Bei Ferrariszählern ist der Doppeltarif an den zwei vorhandenen Rollenzählwerken zu erkennen. Die Umschaltung erfolgt in der Regel mittels eines Tarifschaltgerätes, das auf einem separaten Zählerplatz montiert ist.

Elektronischer Haushaltszähler (eHZ)

Der "eHZ" besitzt die Funktionalität eines Ferrariszählers und ist als Nachfolger dessen zu sehen - die Verbrauchsmessung erfolgt allerdings elektronisch und die Anzeige digital in einem Display. Montage: Stecktechnik

Der elektronische Haushaltszähler kann als Eintarif- und als Doppeltarifzähler betrieben werden. Die Betriebsart ist am Display ersichtlich. Die Zählwerte sind mit 1.8.1 und 1.8.2 gekennzeichnet.

SyM²-Zähler

Ihr Messstellenbetreiber hat bei Ihnen einen Lastgangzähler der neuesten Generation installiert, einen Synchronous Modular Meter (kurz SyM²). Diese neue Zählergeneration wird die bisher verwendeten Lastgangzähler ab sofort ersetzen.

Unterschied zu den bisherigen Lastgangzählern:

Bislang hatten Sie bei Ihrem Lastgangzähler die Möglichkeit, Ihre einzelnen Verbrauchswerte über das Display direkt abzurufen. Beim SyM² ist dies aus technischen Gründen nicht mehr über das Display des Zählers möglich. Ihre Daten erhalten Sie zukünftig von Ihrem Messstellenbetreiber bzw. Messdienstleister. Zu diesem Zweck betreibt die Netze BW GmbH ein Internetportal, über das Sie Ihre Lastgangdaten herunterladen können.

Zählerportal

Mit Hilfe dieses Portals können Sie eine sogenannte SML-Datei herunterladen. Die in der SML-Datei enthaltenen Lastgangdaten sind mit einer Signatur versehen. Mit Hilfe dieser Signaturen können sie die Herkunft und Korrektheit der Zähldaten überprüfen. Hier geht es direkt zum Zählerportal.

Sie haben noch keine Zugangsdaten für das Zählerportal? Dann nutzen Sie bitte unser Kontaktformular (Thema: Zählerportal für RLM-Kunden mit SyM²-Zähler), um diese anzufordern.

Informationen und Bedienungsanleitung für den SyM²-Zähler

Misst mein Zähler richtig?

Zählerbefundprüfung

Sie haben Bedenken, dass Ihr Stromzähler Ihren Verbrauch korrekt misst?

Keine Sorge – als Ihr zuständiger Messstellenbetreiber stehen wir Ihnen bei der Fehlersuche gerne zur Seite.
In den meisten Fällen können Sie die Ursache sogar selbst feststellen. Eine Checkliste und weiterführende Informationen zu einer eventuellen Befundprüfung finden Sie hier.

Unser Service

Installateursuche

Für die Installation Ihres Stromzähler-Platzes dürfen nur Installateure zum Einsatz kommen, die im Installateurverzeichnis eines Netzbetreibers eingetragen sind. Sie sind noch auf der Suche nach einem Installateur Ihres Vertrauens?

Haben Sie weitere Fragen?

Antworten zu den häufigsten Fragen finden Sie in unserem FAQ-Bereich.

Zu den FAQ
Anwendung lädt