09.August 2017

Arbeiten im Stromnetz von Oberboihingen

Netze BW verlegt neue Erdkabel und baut Niederspannungsfreileitungen ab

Oberboihingen. Die Netze BW GmbH beginnt am Montag, 28. August mit der Verlegung neuer Stromkabel in der Kochstraße in Oberboihingen. Diese Maßnahme ist notwendig, um die Neubauten, die dort gerade entstehen, an das Stromnetz anzuschließen. Gleichzeitig werden die bestehenden Gebäude an der Trasse, zwischen der Einmündung des Haldengässles und der Kreuzung mit der Tachenhäuserstraße, auf die Versorgung über Erdkabel umgestellt. Danach können die noch von Dachständer zu Dachständer verlaufenden Freileitungen abgebaut werden. So dient die Maßnahme neben der Erweiterung auch der Modernisierung des örtlichen Stromnetzes und ist damit ein wichtiger Beitrag zur Versorgungssicherheit.

Der Tiefbau startet an der Umspannstation in der Tachenhäuserstraße und wird in mehreren Abschnitten durchgeführt. Gearbeitet wird konventionell im offenen Graben. Dadurch kann es in den betroffenen Straßenabschnitten während der einzelnen Bauphasen zu Verkehrsbehinderungen und dem Wegfall von Parkplätzen kommen. Die Netze BW bittet die Anlieger und Verkehrsteilnehmer um Verständnis für die Beeinträchtigungen.

Wenn alles planmäßig verläuft, wird die Baumaßnahme Mitte Oktober abgeschlossen sein.

Weitere Neuigkeiten aus Kategorie: Pressemitteilung

Rasch behobene Stromausfälle nach Sturmschäden in Ratshausen und Aldingen

Netze BW baut 20.000 Volt Freileitung über Bahnhof Tuttlingen ab

110.000 Volt Leitungen der Netze BW zwischen Ravensburg und Baindt sin ...

Modernisierungsmaßnahmen im Umspannwerk Tonbach