Die Strom- und Gasversorgung ist sicher

Wir alle verfolgen mit Sorge die Entwicklung bei der Ausbreitung des Corona-Virus. Bei der Netze BW nehmen wir unsere Verantwortung als Betreiberin von Strom- und Gasnetzen in Baden-Württemberg sehr ernst.

Deshalb haben wir frühzeitig personelle und technische Maßnahmen getroffen, dieser Verantwortung auch in der aktuellen Situation gerecht zu werden. Zum jetzigen Zeitpunkt gibt es durch die Pandemie keinerlei Einschränkungen bei der Versorgung mit Strom und Gas. Über 1.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Leitstellen, den Regional- und Bezirkszentren und den regionalen Entstördiensten sind dafür in unserem gesamten Netzgebiet für Sie im Einsatz.

Wir kümmern uns drum – versprochen!

10. Mai 2019

Neubauten der Netze BW in Esslingen werden ins Stromnetz eingebunden

Netzbetreiber verlegt neue Stromkabel in der Kurt-Schumacher-Straße und Rennstraße

Esslingen. Um das neue Ausbildungszentrum und das Parkhaus auf dem Gelände der Netze BW GmbH in Esslingen an die Stromversorgung anzuschließen, verlegt der Netzbetreiber ab Montag, 13. Mai, neue Mittelspannungskabel vom Umspannwerk Esslingen Ost entlang der Kurt-Schumacher-Straße und weiter circa 300 Meter entlang der Rennstraße. Mit dieser Maßnahme wird das Stromnetz verstärkt und für zukünftige Bedarfe gerüstet. Das dient der Versorgungssicherheit vor Ort.

Geplant sind insgesamt drei Bauabschnitte von 140 bis 250 Metern Länge. Die Verlegung der gesamten Stromkabel erfolgt konventionell im offenen Graben.

Die erste Teilstrecke startet in der Kurt-Schuhmacher-Straße, verläuft dann weiter über die Rennstraße bis zur Einmündung Dammstraße und von dort weiter bis zur Einmündung Borsigstraße. Die Bauarbeiten werden ungefähr vier Wochen in Anspruch nehmen. Diese Straßenabschnitte bleiben auch während der Bauphase in beide Fahrtrichtungen befahrbar.

Danach werden die Arbeiten in der Rennstraße ab der Einmündung Dammstraße fortgeführt. Das dritte Teilstück erstreckt sich von der Kurt-Schuhmacher-Straße 39 bis zum Einmündungsbereich der Rennstraße. Die Bautätigkeiten des zweiten und dritten Bauabschnitts erfolgen zeitgleich. Um die Bauzeit zu verkürzen, werden hier zusätzliche Baukolonnen eingesetzt. Während der Bauphasen zwei und drei müssen die betroffenen Straßenabschnitte jeweils halbseitig gesperrt werden. Eine Einbahnregelung mit entsprechender Umleitungsstrecke wird eingerichtet. Je nach Baufortschritt muss dann auch die Bushaltestelle, die sich in der Kurt-Schumacher-Straße befindet, in die Rennstraße verlegt werden. Die Zufahrten zu den Grundstücken sind jederzeit gewährleistet.

Die Netze BW bittet Anwohner und Verkehrsteilnehmer um Verständnis für die Behinderungen. Wenn alles planmäßig verläuft, wird die Baumaßnahme Mitte Juli abgeschlossen sein.

Weitere Neuigkeiten aus Kategorie: Pressemitteilung

02. Juni 2020

Netze BW erweitert und verdichtet das Erdgasnetz in Horb-Dettensee

Weitere Haushalte werden an das Gasnetz angeschlossen

Beim Verschweißen der Gasleitungen

29. Mai 2020

Netze BW baut Erdgasnetz in Wildberg weiter aus

Zügig und bodenschonend lassen sich Leitungen mit dem Kabelpflug verlegen.

29. Mai 2020

Netze BW modernisiert 20.000-Volt-Netz in Baindt

26. Mai 2020

Endspurt in der Hofener Straße in Bad Cannstatt

Letzter Bauabschnitt für neue Wasserleitung beginnt