08. Juli 2019

Hochspannungsmast der Netze BW bei Unfall beschädigt

Statik des Mastes beeinträchtigt - Körschtalstraße zwischen Deizisau und Denkendorf vorsorglich gesperrt

Denkendorf. Letzte Nacht wurde bei einem Unfall auf der Körschtalstraße zwischen Deizisau und Denkendorf ein Hochspannungsmast der Netze BW GmbH beschädigt. Da dadurch die Statik des Mastes beeinträchtigt wurde, musste die Landstraße an dieser Stelle vorsorglich bis auf Weiteres gesperrt werden.

Die Netze BW stabilisiert den 50 Meter hohen Strommast nun zunächst mit einem großen Kran an den der Mast angehängt wird. Parallel dazu beginnt der Netzbetreiber mit dem Aufbau eines provisorischen Ersatzmastes. Dies wird voraussichtlich bis Ende der Woche dauern.

Die Aufstellung eines neuen Mastes wird sich über einige Wochen erstrecken.

Weitere Neuigkeiten aus Kategorie: Pressemitteilung

17. Juli 2019

Neue Gasleitung in Korntal

Baumaßnahme startet am 29. Juli

Foto v.l.n.r.: Marco Bell (Villa e.V.), OB Jürgen Zieger, Richard Huber (Netze BW) und Werner Bolzhauser (Kultur am Rande)

17. Juli 2019

Über 19.000 Esslinger Haushalte übermitteln Zählerstand jetzt online: ...

DA/RE geht in die zweite Pilotphase

11. Juli 2019

Erste Pilot-Abrufe aus dem Verteilnetz im Netzsicherheits-Projekt „DA/ ...

11. Juli 2019

Netze BW ersetzt ausgebrannten Transformator im Umspannwerk Schönaich

Diese Webseite verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen und das Angebot für Sie stetig zu verbessern. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Mehr Informationen