08. Juli 2019

Hochspannungsmast der Netze BW bei Unfall beschädigt

Statik des Mastes beeinträchtigt - Körschtalstraße zwischen Deizisau und Denkendorf vorsorglich gesperrt

Denkendorf. Letzte Nacht wurde bei einem Unfall auf der Körschtalstraße zwischen Deizisau und Denkendorf ein Hochspannungsmast der Netze BW GmbH beschädigt. Da dadurch die Statik des Mastes beeinträchtigt wurde, musste die Landstraße an dieser Stelle vorsorglich bis auf Weiteres gesperrt werden.

Die Netze BW stabilisiert den 50 Meter hohen Strommast nun zunächst mit einem großen Kran an den der Mast angehängt wird. Parallel dazu beginnt der Netzbetreiber mit dem Aufbau eines provisorischen Ersatzmastes. Dies wird voraussichtlich bis Ende der Woche dauern.

Die Aufstellung eines neuen Mastes wird sich über einige Wochen erstrecken.

Weitere Neuigkeiten aus Kategorie: Pressemitteilung

17. Oktober 2019

Netze BW erschließt Grundstück für neuen Trinkwasserbehälter in Stuttgart-Rohracker

Kommunen, Verbände, Politik und Firmen wirken zusammen, damit der Breitbandausbau in Erbach klappt – Spatenstich am 16. Oktober vor dem Rathaus

16. Oktober 2019

Erbach investiert 5,4 Millionen in schnelles Internet

Dank Installations-App benötigt der Monteur des Netzbetreibers maximal 60 Minuten, um eine Ortsnetzstation mit den „SMIGHT Grid“ Sensoren und einem Gateway auszustatten. (Quelle: SMIGHT/Uli Deck)

15. Oktober 2019

Digitalisierung im Netz: Neuer Stromsensor liefert Echtzeitdaten von d ...

14. Oktober 2019

Blick hinter die Kulissen der Stromversorgung

Netze BW öffnet am Sonntag, 20. Oktober, die Türen des Umspannwerks Magstadt