23. September 2020

Netze BW startet mit der Umsetzung des Projektes „Wasserstoff-Insel Öhringen“

Erste vorbereitende Baumaßnahmen auf dem Betriebsgelände in der Meisterhausstraße

Öhringen. Es geht los: Auf dem Betriebsgelände der Netze BW GmbH in der Meisterhausstraße in Öhringen sind die ersten Aktivitäten zur Umsetzung der „Wasserstoff-Insel Öhringen“ zu beobachten. Zunächst wird die Baustelle eingerichtet, ein Bauzaun aufgestellt und die Flächen für den Aufbau der Anlagen vorbereitet. Schrittweise folgen der Tiefbau für die Fundamente sowie für die Verlegung der notwendigen Versorgungsleitungen. Das Herzstück des Projektes – der Elektrolyseur – wird dann zu einem späteren Zeitpunkt angeliefert.

Im Rahmen des Netze BW-NETZlabors „Wasserstoff-Insel“ wird ein örtlich begrenztes Gebiet vom bestehenden Erdgasnetz abgetrennt und eigenständig versorgt – quasi wie eine Insel innerhalb des Netzes. In diesem Gebiet wird dem Erdgas dann nach und nach bis zu 30 Prozent Wasserstoff beigemischt. Der Wasserstoff wird mit Hilfe des Elektrolyseurs auf dem Gelände der Netze BW erzeugt. Diese Anlage nutzt dabei regenerativ erzeugten elektrischen Strom, um Wasser in seine chemischen Bestandteile Sauerstoff und Wasserstoff aufzuspalten. Das mehrjährige Projekt gliedert sich in zwei Phasen. Es beginnt in der eigenen Betriebsstelle der Netze BW und wird dann im zweiten Schritt auf die umliegenden Straßen – das „Wasserstoff-Insel“-Gebiet – ausgeweitet. Dazu gehören die Kernstraße sowie Teile der Rymannstraße, der Goppeltstraße, der Alten Straße und der Meisterhausstraße.

Die Netze BW freut sich, hier in Öhringen zusammen mit den Anwohnern aus dem „Wasserstoff-Insel“-Gebiet Energiewende-Geschichte zu schreiben.

Interessierte können sich unter: wasserstoff-insel@netze-bw.de oder Telefon: 0711 289-89178 gerne an das Projektteam wenden.

Weitere Informationen zum Projekt auch unter: www.netze-bw.de/wasserstoff-insel

Weitere Neuigkeiten aus Kategorie: Pressemitteilung

Der Vorsitzende des Kreisfeuerwehrverband Hohenlohekreis Timo Kieber (rechts) überreicht Michael Gutjahr von der Netze BW den Ehrentitel „Partner der Feuerwehren“. (Bild: Marcel Bauer, KfV Hohenlohekreis)

17. Juli 2024

Ehrentitel der Feuerwehr für die Netze BW

16. Juli 2024

Strommaste zwischen Nehren und Bisingen werden saniert

Arbeiten an Freileitung werden voraussichtlich bis November dauern

Regionalmanager Andreas Götz und Jens Gehrt, Leiter Regionalmanagement, von der Netze BW, Bürgermeister Markus Burger und Netze BW-Kommunalberater Thomas Pfeifle nach der Vertragsunterschrift (v.l.n.r.)

12. Juli 2024

Netze BW bleibt für das Stromnetz in Loffenau verantwortlich

11. Juli 2024

Netze BW betreibt weiter das Stromnetz in Ostrach

Gemeinde führt Zusammenarbeit mit bisherigem Netzbetreiber fort